Ferienhausversicherung: Wie kann das eigene Urlaubsdomizil richtig abgesichert werden?

Berater von Ralf Becker

Das eigene Ferienhaus oder die eigene Ferienwohnung ist für viele Bürger das kleine Paradies für die Auszeit vom Alltag. Worauf bei der Absicherung zu achten ist.

Ferienhaus Versicherung Helgoland

Wie können Ferienhaus und Ferienwohnung versichert werden? Bild: Wolfgang Vogt / pixabay

Für die Wochenenden oder den Urlaub steht das eigene Urlaubsquartier nicht nur für Erholung, sondern ist in vielen Fällen eine Geldanlage, weil das Objekt auch an Feriengäste vermietet wird. Allein in Deutschland gab es im Jahr 2016 nach Statistiken des Deutschen Tourismusverbandes rund 54.000 klassifizierte Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Zu den beliebtesten Regionen in Deutschland gehören die Ostsee als auch die Nordsee sowie Bayern. Nicht in die Statistik fließen die Ferienhäuser ein, die von ihren Eigentümern alleine genutzt werden oder die sich im Ausland befinden. Hier dürfte die Zahl um ein Vielfaches höher ausfallen.

Trotz der großen Anzahl von Ferienhäuserin Deutschland und auch im Ausland stehen viele Eigentümer immer wieder vor dem Problem, wie das Feriendomizil ausreichend versichert werden kann. Genau wie etwa das selbstgenutzte Einfamilienhaus unterliegt ein Ferienhaus den gleichen Risiken: Ein Feuer, schwere Unwetter oder ein Leitungswasserschaden sorgen für hohe Kosten, was die Reparatur oder sogar den Wiederaufbau betrifft. Das Angebot auf dem deutschen Markt ist in diesem Bereich überschaubar. Viele Versicherer scheuen das Risiko, ein regelmäßig unbewohntes Haus zu versichern.

Für Ferienhäuser sind Versicherungen vom Spezialmakler gefragt

Das Thema Ferienhausversicherung hat sich der Spezialmakler vs vergleichen-und-sparen.de schon seit Jahren auf die Fahne geschrieben. Viele der rund 350.000 Kunden haben bereits dort ihr eigenes Haus oder die eigene Wohnung versichert. Daher kommt es häufig zu Anfragen zum Bereich Ferienhausversicherung.
Geschäftsführer Ralf Becker sagt: „Wir möchten als Spezialmakler nicht nur Lösungen für das eigene Einfamilienhaus oder für Mehrfamilienhäuser anbieten. Viele unserer Kundenhaben sich im Laufe der Jahre ein Feriendomizil in Deutschland und auch im Ausland zugelegt. Meistens beginnt die Suche nach einer Versicherung erst beim Abschluss des Kaufvertrages. In der Regel kann der angestammte Versicherer des Kunden den Wunsch nach Versicherungsschutz nicht befriedigen, so dass wir mit unseren speziellen Produkten im Bereich der Ferienhausversicherung hier Abhilfe schaffen können.“

Das Angebot in Deutschland ist übersichtlich – trotz großer Nachfrage. Es sind nicht nur die Reetdach gedeckten Ferienhäuser auf Sylt oder das rustikale Häuschen in den bayerischen Alpen. „Viele Bürger nutzen ein Ferienhaus zum Beispiel in Ferienparks oder in kleineren Ferienhausanlagen, um vom Alltag Abstand zu gewinnen. Das kann in diesen Fällen genauso ein kleines Häuschen in der Eifel oder in Brandenburg sein. Nicht zuletzt sind zu DDR-Zeiten viele Wochenendhaussiedlungen in den neuen Bundesländern entstanden, für die ebenfalls Versicherungsschutz benötigt wird“, so Geschäftsführer Ralf Becker von vs vergleichen-und-sparen.de

Wer versichert Ferienhäuser im In- und Ausland?

Es gibt im Bereich Ferienhausversicherung Gesellschaften, die sich konkret auf das Thema spezialisiert haben, aber auch alt eingesessene Versicherer nehmen sich dem Schutz für Ferienhäuser an. Zu den Spezialversicherern gehören die Intasure Versicherung und auch die Hiscox Versicherung. Beide Versicherer ermöglichen dabei eine Absicherung für Feriendomizile auch im Ausland, so dass das Ferienhäuschen in Holland an der Nordsee ebenso versichert werden kann wie das Feriendomizil am Gardasee in Italien. Selbst Anfragen von Kunden aus dem Ausland können hier bedient werden. Die Ammerländer Versicherung ermöglicht die Absicherung für Ferienhäuser in Deutschland, ebenso wie zum Bespiel auch die AXA Versicherung, die Gothaer, der Volkswohlbund oder auch der Assekuradeur Carl Rieck GmbH. Zudem bietet die Basler Versicherung eine Kompaktpolice für kleine Wochenendhäuschen an. Dabei spielt natürlich auch noch der Aspekt der Vermietung eine Rolle, wodurch das Angebot noch geschmälert werden kann.

Richtiger Versicherungsschutz für das Ferienhaus ist unverzichtbar

Ein Ferienhaus oder die Ferienwohnung stellt in den meisten Fällen einen hohen finanziellen Wert dar, den es abzusichern gilt. Ein Schaden am Ferienhaus oder der Totalverlust durch ein Feuer oder ein Erdbeben sind zwar nicht zwingend das finanzielle Aus - allein mit eigenen Mitteln lässt sich ein solcher Verlust aber auch nicht kompensieren. „Viele Ferienhäuser, vor allem in Deutschland, sind nicht ausreichend versichert. Das ergibt sich immer aus den Anfragen unserer Kunden“, so Ralf Becker. „Die meisten Objekte sind nicht als Ferienhäuser versichert, so dass der Versicherer von einer Eigennutzung ausgeht. Das wird im Schadensfall zum Problem, da die Nutzung eines Hauses oder einer Wohnung für Urlaubszwecke dem Versicherer angeben werden muss.“

Warum können Versicherungsmakler in diesem Bereich Kunden an sich binden?

Die Nachfrage nach Versicherungen für Ferienhäuser schätzt Ralf Becker als hoch ein. Allein bei vs vergleichen-und-sparen.de sind täglich 10 bis 15 Anfragen von Kunden zu verzeichnen, die ihr Urlaubsdomizil richtig versichert wissen möchten. Versicherungsmakler können die Möglichkeit nutzen und sich bei ihren Kunden als Spezialist auch für weniger angefragte Produkte ins rechte Licht rücken. Da der Versicherungsmakler nicht allein an eine Gesellschaft gebunden ist, könne auch verschiedene Lösungen vermittelt werden. Das schafft Vertrauen in die Leistungen des Versicherungsmaklers, der dann aus der Sicht des Kunden nicht nur den Bereich der Kfz-Versicherung oder der Privathaftpflicht beherrscht, sondern unter Umständen die ganze Palette der Sachversicherungen abdecken kann.

Je mehr Lösungen der Kunde geboten bekommt, desto eher kann sich der Versicherungsmakler beim Kunden positionieren. Geschäftsführer Ralf Becker: „Dabei ist allerdings viel Handarbeit gefragt, denn einen Vergleich um Thema Ferienhausversicherung sucht man im Internet vergeblich. Die Tarifgestaltung ist sehr vielfältig und lässt sich aufgrund der Fülle von benötigten Daten nicht in einem Vergleich umsetzen.“ Dass das Thema Ferienhausversicherung für andere Makler in jedem Fall interessant ist, zeigt sich in den häufig auftretenden Anfragen der Versicherungsmakler bei vs vergleichen-und-sparen.de. Oft ist keine eigene Lösung vorhanden, wenn der Stammkunde zu diesem Thema anfragt. Dabei wird im Bestand vieler Versicherungsmakler sicherlich eine größere Anzahl von Kunden schlummern, die irgendwo im In- oder Ausland ein Ferienhaus haben. Hier steckt also noch eine Menge Potential, um eine gute Kundenbindung aufzubauen und die Leistungsstärke des Versicherungsmaklers unter Beweis zu stellen.