Cyber-Versicherung: Musterbedingungen sollen Verkauf befeuern

Top News Versicherungen von Martin Thaler

Sie gelten als große Vertriebshoffnung für die nahe Zukunft, aber noch stockt der Absatz von Cyber-Versicherungen. Neue Musterbedingungen vom GDV sollen dies ändern.

Noch stockt der Absatz bei Cyber-Versicherungen. Das soll sich ändern.

Noch stockt der Absatz bei Cyber-Versicherungen. Das soll sich ändern. Foto: terimakasih0 - Pixabay.de

Produktionsausfälle, Industriespionage, Datenverlust – die Gefahren aus dem Internet spielen bei vielen Unternehmen kaum eine Rolle. Schätzungen des Versicherungsverbands GDV ergeben, dass die Versicherer mit Cyber-Policen gerade einmal 50 Millionen Euro im Jahr einnehmen. Vor allem die Industrie schließt diese Policen ab – der Mittelstand hält sich indes vornehm zurück.  

Dabei wird den Cyber-Policen eine glänzende Zukunft prophezeit – so sollen in Deutschland in den kommenden 20 Jahren die Beitragseinnahmen in dieser Sparte auf 15,2 Milliarden Euro steigen. Ein wesentlicher Treiber dieser Entwicklung werden, das besagt zumindest eine KPMG-Studie, dabei kleine und mittlere Unternehmen sein.  

Ein Treiber in dieser Richtung könnte eine neue Datenschutz-Grundverordnung werden, die ab 2018 greifen soll und die Privatsphäre stärker gewichten soll. Für die Unternehmen könnte das teuer werden – denn sollten Kundendaten von Hackern gestohlen werden, könnte die Kunden aufgrund der zu laxen Sicherheitsvorkehrungen klagen. „Verschärfte Sanktionsmaßnahmen und hohe Bußgelder werden die Unternehmen spürbar treffen“, wird hierzu Lucas Will, Leiter Cyber Risk Practice beim Industrieversicherungsmakler Marsh im aktuellen Positionen-Magazin des GDV zitiert.  

Nun sind die Gründe für den Versicherungsverzicht vielfältig. Zum einen ist es ein geringes Risikobewusstsein der Unternehmen. Nur 36 Prozent der vom GDV befragten Unternehmen halten das Risiko für hoch, dass ihr eigener Betrieb Opfer von Hackern wird. Viele schätzen ihren Betrieb als zu klein oder ihre Daten als zu irrelevant ein. „Das ist ein gefährlicher Irrglaube“, erklärte GDV-Präsident Alexander Erdland auf der an diesem Dienstag stattfindenden Cyber Security Konferenz. „Die Kriminellen wissen, wie sie auch vermeintlich uninteressante Daten zu Geld machen – nämlich indem sie einfach die Daten sperren und Lösegeld kassieren. Und für einen solchen Angriff ist kein Unternehmen zu klein.“  

Seite 1: Zukunftsmarkt - doch woran hakt es?
Seite 2: Die neuen Musterbedingungen für Cyber-Versicherungen

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare