Makler-Mitarbeiter verdienen am wenigsten

Berater von Florian Burghardt

Wie die Gehaltsstudie zeigt, geht die Bezahlung der verschiedenen Aufgabengebiete im Vertrieb von Versicherungen weit auseinander. Wenig überraschend verdienen Angestellte im Management des Unternehmens am meisten (82.728 Euro Jahresbrutto).

Tatsächlich findet sich am unteren Ende des Spektrums die Kernaufgabe des Vertriebs, der Verkauf, wieder. So sind die Mitarbeiter, die direkt beim Kunden das Produkt erklären und zum Abschluss bringen die, die mit durchschnittlich 49.167 Euro am wenigsten im Vertrieb verdienen.

Dies wird untermauert von einer weiteren Erkenntnis der Studie. So liegt der Mittelwert beim Gehalt von Vertriebsangestellten, die ausschließlich im Außendienst zu tun haben mit 55.938 Euro unter dem von Kollegen, die überwiegend (63.144 Euro) oder nur gelegentlich (59.219 Euro) dort im Einsatz sind.

Fachwirte verdienen gut

Beim Blick auf die Ausbildung der Vertriebsangestellten wird bestätigt, dass ein höherer Abschluss tendenziell auch zu einem höheren Gehalt führt.

Rund zwei Drittel aller Befragten verfügen „nur“ über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder die Weiterbildung zum Fachwirt. Allerdings verdienen die Angestellten mit Berufsausbildung nur knapp 7 Prozent weniger als ihre Kollegen mit einem Bachelor-Abschluss (53.158 Euro). Und die Gruppe der Fachwirte liegt beim Jahresgehalt sogar knapp 8 Prozent über den Bachelor-Absolventen.

Seite 1: Im Versicherungsvertrieb verdient man nicht schlecht
Seite 2: Auftritte beim Kunden werden schlecht entlohnt