DKV bestätigt Beitragserhöhungen

Berater von Michael Fiedler

Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) wird die Beiträge für verschiedene PKV-Tarife erhöhen.

DKV PKV Beitragsanpassung

Vorsitzender des Vorstands der DKV Deutsche Krankenversicherung AG: Dr. Clemens Muth Bild: Ergo-Konzern

Wie bereits 2016 wird die DKV Beitragserhöhungen in verschiedenen PKV-Tarifen zum 01.04.2017 durchführen. Das bestätigte der Versicherer gegenüber procontra-online. Einzelheiten – etwa zur Höhe der Beitragsanpassungen oder welche Tarife genau betroffen sind, wollte die DKV derzeit noch nicht bekannt geben. Zuvor sollen Vermittler und Kunden informiert werden.

Wie kommt es zu sprunghaften Beitragsanpassungen?

Sprunghafte Erhöhungen des Beitrags kommen in der PKV immer wieder vor. Ein Grund dafür ist, dass eine private Krankenversicherung die Beiträge nicht kontinuierlich anpassen darf, sondern nur, wenn sich z.B. die Leistungsausgaben um mindestens fünf Prozent erhöht haben.

Bei Anpassungen sind nicht nur Leistungsausgaben, sondern auch eine höhere Lebenserwartung und ein geringerer Rechnungszins zu berücksichtigen.

Beitragsentwicklung in der GKV

Laut Zahlenbericht des PKV-Verbandes haben nehmen die Beitragseinnahmen je Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) seit 2007 in einem ähnlichen Maße zu, wie in der Privaten Krankenversicherung (PKV). Wie das Wissenschaftliche Institut der PKV (WIP) ermittelte, stiegen die Beitragseinnahmen pro Kopf im Zeitraum von 2007 bis 2017 in der GKV um insgesamt 37 Prozent.

Dagegen verzeichnet die PKV einen Anstieg der Beitragseinnahmen pro Kopf um insgesamt 35 Prozent bis 2017. Umgerechnet ergibt sich damit seit 2007 ein durchschnittlicher Anstieg um 3,0 Prozent pro Jahr in der PKV, verglichen mit 3,2 Prozent pro Jahr in der GKV.

Die Beitragsentwicklung ist bei beiden Kostenträgern vor dem Hintergrund einer zunehmenden Alterung der Bevölkerung zu sehen, die mit höheren Ausgaben einhergeht.
Zudem führe der medizinisch-technische Fortschritt zu Ausgabensteigerungen, gleichzeitig erhöht er aber den Nutzen für die Versicherten, indem er vielfach eine bessere Diagnostik und Therapie ermögliche, so die DKV gegenüber procontra.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare