Die Investmenttrends 2017

Investmentfonds Top News von Matthias Hundt

Aktien USA:

procontra: Warum besteht Ihr Investment Case für US-Aktien weiter ungebrochen?

Till Budelmann (Berenberg): Die US-Wirtschaft entwickelt sich weiterhin zufriedenstellend. Der private Verbrauch, der Arbeitsmarkt und der Wohnungsmarkt scheinen auf einem guten Weg. Wir rechnen mit einem Wirtschaftswachstum von über 2 Prozent im Jahr 2017. Trotz nachlassender Dynamik der Aufwärtsbewegung erscheint uns der US-Aktienmarkt weiter attraktiver als beispielsweise der europäische – und als der globale Anleihemarkt ohnehin. Damit sich der US-Bullenmarkt noch ein paar Jahre fortsetzt, müssten sich die ausschlaggebenden Kursmotoren ändern. Statt der Notenbankpolitik dürften ab dem kommenden Jahr die Unternehmensgewinne die Kurse ankurbeln – ohne dass sich die KGVs weiter ausweiten. Diese Vision eines unternehmensgewinngetriebenen Marktes gilt vorerst nur für die USA; in Europa und Japan scheint man noch sehr weit von einer solchen Normalisierung entfernt zu sein.

procontra: Welchen Effekt erwarten Sie durch den Wahlsieg Trumps?

Budelmann: Die Märkte gaben nach Trumps Wahlsieg nur kurz nach. Schnell setzte die Wende ein und mögliche positive Aspekte des Wahlprogramms („Trumpenomics“), angetrieben durch die versöhnlichen Worte des Republikaners in seiner ersten Ansprache als President-elect, rückten in den Vordergrund. Ganz entscheidend wird nun sein, ob Trump weiterhin versöhnliche Töne anschlägt, welche weiteren Personalentscheidungen getroffen werden und wie seine eher angebotspolitischen Pläne konkret ausgestaltet werden.  Bei einer guten Zusammenarbeit zwischen Präsident und Kongress könnten die geplante Steuerreform oder die höheren Investitionen in Infrastruktur das Wirtschaftswachstum ankurbeln. Trump sollte dann sogar als eine Art Trendbeschleuniger von einem zins- zu einem unternehmensgewinngetriebenen Markt fungieren können.

Seite 1: "Das wirtschaftliche Bild in Europa gibt ermutigende Tendenzen"
Seite 2: Deutscher Aktienmarkt: "Deutlicher Abschlag zu anderen Märkten"
Seite 3: "Die kontinuierliche Generierung von Einkommen bleibt ein essentielles Bedürfnis"
Seite 4: "Nirgends gibt es so viele Unternehmen mit einer solchen Dividendenrendite"
Seite 5: "Trump könnte als Trendbeschleuniger fungieren"
Seite 6: "Spannendes, aber auch volatiles Jahr an den Kapitalmärkten"
Seite 7: "Im Gegensatz zu US-Unternehmen wollen Banken ihre Schulden abbauen"
Seite 8: "Volatile Märkte werden Chancen bieten"

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare