Die wichtigste „App“ für Ihre Kunden heißt...

Berater Top News von Stefan Sommerer

Technik ohne Mehrwert

Erreicht man den Idealzustand tatsächlich und man muss nur noch das Verwaltungsprogramm starten, Daten und Unterlagen werden automatisch auf aktuellen Stand gebracht, muss der betriebswirtschaftliche Effekt auch noch realisiert werden. Ansonsten haben Sie einfach nur mehr Technik ohne Mehrwert. Die Kraft im Maklerbüro, die bisher scannte und Eingaben machte, wird nun gar nicht mehr benötigt. Was macht man mit dieser Person, die vielleicht schon seit vielen Jahren Teil des Teams ist? Einfach vor die Tür setzen? Darauf hoffen, das bislang verborgenes Vertriebspotential in ihr schlummert? Und wenn doch nicht? Will man Mensch bleiben, ist das an dieser Stelle gar nicht so einfach mit der Digitalisierung.

Insgesamt können wir das Fazit ziehen, dass Digitalisierung in der Gesellschaft stattfindet und zumindest auch in Teilen noch stärkeren Einzug ins Maklerbüro halten wird. Wir können ebenso feststellen, dass einzelne Bausteine für sich alleine wenig Effekt bringen. Sie brauchen eine konkrete Digitalisierungsstrategie für Ihr Unternehmen, in dem Sie festlegen, was Sie eigentlich wollen, wie sie es erreichen können und wie Sie mit den Auswirkungen umgehen wollen. Nur dann kann am Ende etwas herauskommen, was Sie und Ihr Unternehmen tatsächlich weiterbringt. Schnellschüsse aus Angst, zum alten Eisen zu gehören, bringen Sie nicht weiter. Eine Sache muss erst einmal fertig gedacht werden, bevor man sie beginnen sollte. Ohne ein fertiges Konzept können Sie nur Flickschusterei betreiben.

Beratungsprozesses weitgehend automatisiert

Wir unterstützen unsere Partner mit unseren Diensten bereits seit Jahren dabei, sinnvolle Digitalisierung nutzen zu können. Kernstück sind hier zweifellos unsere verschiedenen Tarifrechner für das private und gewerbliche Sachgeschäft. Online zugänglich, auch wenn man beim Kunden ist, gelangt man rasch zum Angebot. Die Eindeckung erfolgt – wo es Versicherungspartner möglich machen – via BiPRO direkt in die Dunkelverarbeitung, was eine rasche Policierung ermöglicht. Die an sich aufwändige Erstellung der Dokumentation erfolgt bei uns im Regelfall „en passant“.

Damit haben wir einen großen Teil des Beratungsprozesses soweit automatisiert, wie es die Individualität der Kundenberatung aus unserer Sicht zulässt. Komplexere Problemstellungen können mit wenigen Klicks über unsere Ausschreibungsplattform bei geeigneten Versicherungsunternehmen vorgestellt werden. In übersichtlichen Vorgängen abgelegt, kann der Weg von Anfrage bis zum Angebot mit allen Kommunikationsschritten nachvollzogen werden. Alles automatisch ohne weiteres Zutun – und immer nachvollziehbar, falls eines Tages die Haftungsfrage gestellt wird. Mit der Möglichkeit, eigene Seiten zu erstellen, können schnell und unkompliziert, Formulare und Projekte an zentraler Stelle für alle Mitarbeiter eines Maklerbetriebs bereitzustellen – egal, von wo aus, sie zugreifen. Dies nur beispielhaft für sinnvolle Digitalisierung, wie wir Sie als maklerförderlich empfinden.

Auch weiterhin sind wir bestrebt, unser Angebot für unsere Partner auszubauen und zu diversifizieren. Wir wollen weiterhin echte Mehrwerte schaffen – das gebietet uns schon unser Satzungszweck. Schnellschüsse wird es von uns daher nie geben. Kommt eine App? Lassen Sie sich mal überraschen… So oder so sollten Sie Ihren Status, als wichtigste Versicherungs-App Ihres Kunden, pflegen und den Menschen immer im Zentrum allen Handelns stehen lassen.

Seite 1: Untergang „des Vermittlerabendlandes“?
Seite 2: Sie sind die wichtigste Versicherungs-App für Ihren Kunden!
Seite 3: Technik ohne Mehrwert