Welche Erwerbsbiografien führen in die Altersarmut?

Versicherungen von Martin Thaler

Die Zahl de Rentner, die Grundsicherung empfangen, hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. Bei welchen Gruppen das Risiko der Altersarmut besonders hoch ist, untersuchte nun die Hans-Böckler-Stiftung.

Die Zahl der Rentner, die Grundsicherung empfangen, hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt.

Die Zahl der Rentner, die Grundsicherung empfangen, hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. Bild: Hans-Böckler-Stiftung

Die Altersarmut steigt: Darauf deuten Daten des Statistischen Bundesamtes hin, die die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung nun als Grundlage einer neuen Studie veröffentlichte. Demnach bezogen im Dezember 2015 rund 536.000 Rentner Grundhilfe – ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zu 2003, als „nur“ 258.000 Rentner auf Grundsicherung im Alter angewiesen waren.  

Die Forscher stellten sich nun der Frage, welche speziellen Lebensläufe das höchste Risiko bergen, später in die Altersarmut zu führen. Hierzu wurden insgesamt 49 biografische Interviews mit ausgewählten Grundsicherungsbeziehern der Geburtsjahrgänge 1938 bis 1947 geführt.  

Als erste Risikogruppe wurden familienorientierte Frauen ausgemacht, die über längere Zeiträume – aufgrund ehe- oder familienbedingter Gründe – keinem Beruf nachgingen. Oftmals waren sie über Jahrzehnte von ihrem Ehepartner finanziell abhängig – fiel dieser dann aufgrund Erkrankung, eigener Arbeitslosigkeit oder Scheidung aus, gelang vielen Frauen der Wiedereinstieg ins Berufsleben nur selten.

Als zweite Gruppe machten die Forscher Selbstständige aus. Diese hätten oftmals zwar als Angestellte begonnen und in die Rentenkasse eingezahlt, hätten sich später dann aber selbstständig gemacht. Viele schieden dabei freiwillig aus der gesetzlichen Rentenversicherung aus, so die Forscher, und wechselten zu „scheinbar attraktiveren, da renditestärkeren privaten Vorsorgeformen“, wie beispielsweise Lebensversicherungen. Sobald die Geschäfte aber nicht mehr liefen und der persönliche Bankrott anstand, wurden diese Vorsorgeersparnisse dann aber gepfändet, so dass für das Alter nur noch die bescheidenen Rentenansprüche aus dem Beginn des Berufslebens standen.  

Seite 1: Welche Erwerbsbiografien führen in die Altersarmut?
Seite 2: Welche Lösung die Forscher vorschlagen

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare