Credit Suisse: Anleihefonds mit fester Laufzeit aufgelegt

Produkte & Personalien von Credit Suisse Asset Management

Credit Suisse Asset Management bietet Investoren im September erneut die Möglichkeit, sich an einem Anleihefonds mit fester Laufzeit zu beteiligen.

Ziel des Credit Suisse (Lux) Fixed Maturity Bond Fund 2020 S-1 ist es, den Anlegern innerhalb einer kurzen und vorab festgelegten Laufzeit einen attraktiven Renditevorteil zu bieten.

Der Fonds investiert vorwiegend in auf US-Dollar lautende Unternehmensanleihen, die spätestens am 30. September 2020 fällig werden. Die Zielallokation des Fonds schließt sowohl Investment-Grade- als auch Non-Investment-Grade-Anleihen aus Industrie- und Schwellenländern ein. Voraussichtlich wird das Fondsportfolio ein durchschnittliches Investment-Grade-Rating haben. Der aktiv gemanagte Fonds investiert hauptsächlich in Anleihen, die nahe am Fälligkeitstermin des Fonds fällig werden. „Durch das Halten der Anleihen bis zur Fälligkeit profitiert der Investor zunächst von regelmäßigen Erträgen über einen festen Zeithorizont. Gleichzeitig sinkt das Zins- und Spreadrisiko je näher der Fälligkeitstermin der Anleihe rückt“, erklärt Romeo Sakac, Senior Portfolio Manager der Credit Suisse.

In Abhängigkeit von der Marktlage liegt die prognostizierte Rendite auf Verfall (brutto) zwischen 3,0 % und 3,5 %. Für die nicht-thesaurierenden USD-Anteilklassen strebt der Fonds halbjährliche Auszahlungen von 2,0 % p.a. an. Damit bietet der UCITS-konforme und in Luxemburg domizilierte Fonds den Investoren in einem von sehr niedrigen und teilweise sogar negativen Zinsen geprägten Marktumfeld eine attraktive Rendite. Dadurch hat der Fonds eine ähnliche Auszahlungsstruktur wie eine Einzelanleihe, doch ist das mögliche Verlustrisiko durch Ausfall eines Einzelemittenten aufgrund der breiten Diversifikation des Portfolios stark reduziert. Zudem gewährleistet die tägliche Rücknahmemöglichkeit eine hohe Liquidität.

„Mit dem Credit Suisse (Lux) Fixed Maturity Bond Fund 2020 S-1 setzen wir ein etabliertes und bei Investoren sehr gefragtes Konzept um. Dem im zweiten Quartal 2016 lancierten Credit Suisse Nova (Lux) Fixed Maturity Bond Fund 2019 waren innerhalb seiner kurzen Platzierungsphase Mittel in Höhe von USD 3,3 Mrd. zugeflossen“, sagt Luc Mathys, Managing Director und stellvertretender Leiter Fixed Income bei Credit Suisse Asset Management.

Die Zeichnungsfrist des Fonds endet am 28. September 2016. Danach kann der Fonds bis Ende November 2016 mit einem Aufschlag für Verwässerungsschutz gezeichnet werden. Eine frühere Schließung ist möglich, sollten die Zeichnungen über die Zeit überproportional groß werden. Der Fonds ist zum Vertrieb in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Lichtenstein, Luxemburg, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Finnland sowie Singapur zugelassen.

Fakten zum Credit Suisse (Lux) Fixed Maturity Bond Fund 2020 S-1:

  • USD B: ISIN LU1457594395
  • Breit diversifiziertes Portfolio, einschließlich Anleihen aus Industrie- und Schwellenländern sowie Investment-Grade- und Non-Investment-Grade-Anleihen
  • Rating: Investment-Grade-Rating im Durchschnitt
  • Anlageuniversum: Global, inklusive Unternehmensanleihen aus Schwellenländern
  • Fondsdomizil: Luxemburg
  • Rechtliche Struktur: UCITS, SICAV
  • Fondswährung: Hauptwährung USD; EUR-, CHF-, GBP-, SGD-, AUD, JPY-Anteilsklassen sind verfügbar
  • Mindestanlage: 1 Anteil
  • Keine Performance Fee
  • Management Fee: 0,60 % (USD B-Tranche)
  • Maximaler Ausgabeaufschlag: 5,0 %
  • Geschätzte Gesamtkostenquote: TER 0,77 % (USD B-Tranche)
  • Liquidität: Täglich
  • Zeichnungsperiode: 05.09.2016 bis 28.09.2016 (15.00 Uhr MEZ)
  • Emissionsdatum: 28.09.2016
  • Fälligkeit: 30.09.2020

Risiken

Anlagen in Schwellenländern können aufgrund geringerer politischer Stabilität, relativ unberechenbarer Kapitalmärkte und wirtschaftlicher Wachstumsmuster sowie einem sich noch in der Entwicklung befindlichen Finanzmarkt oder schwacher Wirtschaft höhere Risiken als Anlagen in Industrieländern aufweisen. Anleihen können ganz oder teilweise ausfallen, wenn der Emittent in Verzug gerät oder liquidiert wird. Die Anlagen unterliegen Marktschwankungen und einem Reinvestitions-Risiko. Es besteht keine Garantie für die Couponzahlungen bzw. den Wert der Anlagen bei Fälligkeit oder zu einem anderen Zeitpunkt.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare