Vermittler halten Riester mehrheitlich für sinnvoll

Berater von Martin Thaler

Eine Mehrheit der deutschen Versicherungsvermittler glaubt, dass sich Riester-Produkte auch in Zukunft gut verkaufen werden. Dies ergibt eine neue Umfrage.

Untersuchte die Einstellungen von Versicherungsvermittlern im Bezug auf Riester-Produkte: Professor Dr. Fred Wagner.

Untersuchte die Einstellungen von Versicherungsvermittlern im Bezug auf Riester-Produkte: Professor Dr. Fred Wagner. Foto: IVFW Leipzig

Auch wenn die Riester-Rente derzeit einen schweren Stand hat und einige Politiker ihre Abschaffung fordern, setzen Versicherungsvermittler weiter auf sie. Zwei Drittel der Versicherungsvermittler glaub, dass der Absatz dieser Produkte konstant bleiben bzw. sogar steigen wird. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der Bayerischen Versicherung in Zusammenarbeit mit der V.E.R.S. Leipzig und Professor Dr. Fred Wagner vom Institut für Versicherungslehre an der Universität Leipzig.  

So gaben 47 Prozent der Befragten an, zumindest einen konstanten Verkauf von Riester-Produkten in Zukunft zu erwarten – 22 Prozent gehen sogar von einer zukünftigen Steigerung beim Absatz aus. 24 Prozent der Vermittler gingen von einer leichten Absatz-Abnahme aus, sieben Prozent sehen eine starke Abnahme voraus.   Die Mehrheit der Versicherungsvermittler ist auch überzeugt vom Konzept Riester. 61 Prozent der Befragten glauben, dass sich die Riester-Rente „sehr gut“ bzw. „eher gut“ für die private Altersvorsorge rechne – elf Prozent der Befragten verneint dies. Die übrigen 27 Prozent zeichnen ein gemischtes Bild („teils-teils“ für die private Altersvorsorge geeignet).  

„Die Studie zeichnet ein differenziertes Bild über die Riester-Rente“, so das Fazit von Professor Dr. Fred Wagner. „Eine deutliche Mehrheit der Vertriebspartner weiß um die Vorzüge des Produkts, zugleich kann eine Minderheit damit wenig anfangen und bietet es deshalb auch nicht den Kunden an.“   Für die Umfrage wurden insgesamt Vertriebspartner in Deutschland befragt.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare