Nürnberger wird Hauptsponsor der "Glubberer"

Panorama von Martin Thaler

Der Nürnberger Versicherer will damit sowohl Bekanntheitsgrad und Image verbessern. Es ist nicht der einzige Versicherer, der diesen Weg geht.

Die Nürnberger Versicherung wird für die kommenden drei Jahre Hauptsponsor des 1. FC Nürnberg.

Die Nürnberger Versicherung wird für die kommenden drei Jahre Hauptsponsor des 1. FC Nürnberg. Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der Nürnberger (links) und Michael Meeske, kaufmännischer Leiter des Zweitligisten, gaben die Zusammenarbeit am Montag bekannt. Foto: Daniel Karmann/ Nürnberger Versicherung

Es war bereits längere Zeit darüber spekuliert worden, nun steht es fest: Der Zweitliga-Verein 1. FC Nürnberg hat an diesem Mittwoch mit der Nürnberger Versicherung einen neuen Haupt- und Trikotsponsor sowie offiziellen Versicherungspartner bekannt gegeben.  

Die Partnerschaft gelte für 2. sowie 1. Bundesliga und gehe erst einmal über drei Jahre, beinhalte aber weitgehende Verlängerungsoptionen, teilte der Versicherer mit. Über die wirtschaftlichen Konditionen war von beiden Seite Stillschweigen vereinbart worden, der Sportsender Sport1 bezifferte die Summe jedoch auf 1,5 Millionen Euro pro Jahr.  

Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der Dachgesellschaft der NÜRNBERGER Versicherung, erläutert die Motivation des Unternehmens für sein Engagement beim 1. FC Nürnberg: „Mit unserer Partnerschaft mit dem 1. FC Nürnberg verbinden sich zwei starke Nürnberger Standortmarken – es kommt zusammen, was sehr gut zusammen passt – und dies zum ersten Mal seit 116 Jahren.“ Man wolle mit dem Sponsoring sowohl seine Markenbekanntheit als auch sein Image in einem derzeit andauernden „Prozess des Wandels“  ausbauen.  

Die Nürnberger ist mit ihrem Sponsoring der „Glubberer“ nicht das einzige Versicherungsunternehmen, das diesen Weg wählt. Bereits Anfang Juni hatten die Barmenia Versicherungen bekannt gegeben, zukünftig die Brust des Bundesligisten Bayer Leverkusen schmücken zu wollen. Hierfür soll die Werkself laut Informationen der Rheinischen Post rund 7,5 Millionen Euro pro Jahr kassieren.  

Und auch bei Nürnbergs Ligakonkurrenten 1860 München könnte sich in dieser Hinsicht noch etwas ergeben. Der Löwen-Fanblog „die blaue 24“ hatte jüngst mit Verweis auf Mitarbeiterinformationen berichtet, dass die Bayerische Versicherung sich momentan in Gesprächen mit dem Zweitligisten befinde. Die Münchener sind auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor, nachdem sich VW nach drei Jahren Trikotsponsoring entschieden hatte, die in diesem Sommer auslaufenden Verträge nicht mehr zu verlängern.    

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare