IDD und MiFID: AfW braucht Informationen

Berater von Martin Thaler

Der AfW ruft alle Makler und Vermittler zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf. Die hieraus gewonnenen Informationen benötigt der Verband für seine Verhandlungen mit der Politik.

Ruft zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf: AfW-Vorstand Frank Rottenbacher.

Ruft zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf: AfW-Vorstand Frank Rottenbacher. Foto: AfW

Das Jahr 2016 ist für die Maklerbranche ein wichtiges: Die Insurance Distribution Directive (IDD) wird in nationales Recht umgesetzt, die Regulierung des §34i GewO ist in vollem Gange und auch das Thema MiFID II wird eine Rolle spielen.

Hinzu kommen die von Niedrigzinsen sowie einem drohenden Brexit/ Grexit geprägten schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Auch das Thema Rente steht plötzlich wieder auf der Agenda und schwingt sich zum großen Wahlkampfthema auf.  

„Für die weiteren Gespräche mit der Politik und den Ministerien brauchen wir Ihre Antworten auf wichtige Fragen, die unsere Branche bewegen“, wirbt AfW-Vorstand Frank Rottenbacher um die Teilnahme aller Berater und Vermittler am 9. AfW-Vermittlerbarometer.  

Die Teilnahme ist dabei nicht auf AfW-Mitglieder beschränkt, sondern für alle Makler und Vermittler offen. Die Umfrage läuft bis zum 22. Juni 2016.  

Zur anonymen Vermittlerbarometer-Umfrage geht es unter folgender Adresse:  

https://de.surveymonkey.com/r/AfW_Vermittlerbarometer9_AfW

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare