Axa setzt auf Luftfahrt-Manager

Versicherungen von Martin Thaler

Zum 1. August wird Christian Hein die Leitung des Exklusivvertriebes bei Axa Deutschland übernehmen. Derzeit ist der 40-Jährige bei der Lufthansa-Tochter Germanwings tätig.

Leitet ab 1. August den Exklusivvertrieb der Axa: Christian Hein.

Leitet ab 1. August den Exklusivvertrieb der Axa: Christian Hein. Foto: Axa

Von der Luftfahrtbranche hin zum Versicherungsvertrieb: Christian Hein übernimmt am 1. August die Leitung des Exklusivvertriebs bei Axa Deutschland und füllt damit die Position aus, die nach dem Weggang von Norbert Eickermann im Herbst vergangenen Jahres unbesetzt geblieben war. Mit dem 50-jährigen Hein setzt Axa damit auf einen Leiter, der über keine Branchenerfahrung verfügt – zuletzt war der studierte Luft- und Raumfahrttechniker als Senior Vice President für die Luftfahrgesellschaft Germanwings tätig und für den weltweiten Vertrieb verantwortlich.  

Für Jens Hasselbächer, im AXA Vorstand für Vertrieb und das Schaden- und Unfall­versicherungsgeschäft verantwortlich, eröffnet der Eintritt des bisher branchenfremden Christian Hein neue Perspektiven für die Weiterentwicklung des AXA Exklusivvertriebs: „Christian Hein hat bereits in der Luftfahrtbranche starke Veränderungen sehr erfolg­reich gemanagt. Dabei ist es ihm immer gelungen, aus der Verbindung von Menschen und digitalen Möglichkeiten einen Mehrwert zu generieren. Als AXA stehen wir genau vor diesen Herausforderungen. Hier wird uns Herr Hein enorm helfen und sicherlich die Transformation beschleunigen und neue Ideen einbringen.“  

Es ist bereits die zweite wichtige Personalie im Bereich Vertrieb, die Axa in jüngster Zeit ankündigte. Vergangene Woche hatte der Versicherer bekannt gegeben, dass seit dem 1. Juni Stefan Primnitz den Maklervertrieb Komposit leitet.

Zum Axa-Exklusivvertrieb gehören insgesamt 3790 Vermittler in 2474 Agenturen.