Video: Opt-Out gegen Vorsorge-Trägheit

Berater von Michael Fiedler

„Wir wollen das kapitalgedeckte System ordnen“, sagt Staatssekretärin Yasmin Fahimi im Video-Interview. Welche Modelle das BMAS anstrebt, um die bAV zu stärken.

Yasmin Fahimi bevorzugt Opt-Out-Modelle, um Altersvorsorge zu stärken

Yasmin Fahimi bevorzugt Opt-Out-Modelle, um Altersvorsorge zu stärken. Bild: Screenshot Youtube / MetallRente

Wie gelingt es, junge Menschen zu mehr privater Vorsorge zu bewegen? Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im BMAS, bevorzugt Opt-Out-Modelle. Mit einer Branchenlösung für Tarifvertragsparteien ließen sich Haftungsfragen reduzieren. Zudem würde mehr Sicherheit für die Einlagen der der Beschäftigten geboten.

Ob die Erhebung von SV-Beiträgen auf die Auszahlung nicht ebenfalls ein Hindernis darstelle, das es zu beseitigen gilt? Fahimi hält das – immerhin – für eine berechtigte Frage.

Die Antwort bleibt sie allerdings schuldig: für die Abschaffung bräuchte es einen breiten Konsens über mehrere Ministerien hinweg. Das würde – auch wegen der juristischen „Feinheiten“ – äußerst schwierig.

Das Interview im Video: