Darum sind Gewerbeversicherungen im Kommen

Gewerbeversicherung von Sebastian Wilhelm

Die Personenversicherung verliert für viele Makler an Attraktivität. Jede Menge ungehobenes Potenzial birgt dagegen die Gewerbeversicherung, denn Millionen kleiner und mittelständischer Unternehmen sind unterversichert. Und die Kunden in spe findet jeder in seiner Nachbarschaft.

KMU müssen sich absichern

Bedarfsgerecht versichert? Viele KMU müssen das verneinen. Quelle: Fotolia/Kadmy

Makler, die sich ganz auf Personenversicherungen fokussieren, müssen seit einigen Jahren mit verschärftem Gegenwind umgehen. Er bläst sowohl aus der Richtung der Regulatoren (Stichwort LVRG) als auch aus Frankfurt, wo die EZB ihre Niedrigzinspolitik schmiedet. Diese und weitere Faktoren führen zu sinkenden Provisionen und Abschlusszahlen, was wiederum viele Makler zur Aufgabe zwingt – wenn sie sich nicht rechtzeitig umorientieren.

Mit der Gewerbeversicherung steht kompetenten Maklern indes ein echtes Zukunftsfeld offen, das noch jede Menge Vertriebschancen und Wachstumspotenzial bietet. Denn Selbstständige und Gewerbetreibende gibt es in Deutschland zuhauf, an jeder Ecke sozusagen. Schließlich ist Deutschland das Land des Mittelstands, in dem über 90 Prozent der Unternehmen weniger als zehn Mitarbeiter haben (siehe Grafik 1).

Kleinteiligkeit bedeutet Vertriebschancen

Die deutsche Wirtschaft wird von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) geprägt, wie die Aufteilung nach Beschäftigtengrößenklassen zeigt.

Quelle: Destatis (Stand: 31.05.2015; Zahlen für 2013)

Seite 1: Kleinteiligkeit bedeutet Vertriebschancen
Seite 2: Qualität vor Preis

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare