Knappschaft: Kooperation mit Stiftung Warentest

Produkte & Personalien Digital von Knappschaft

Knappschaft-Kunden können die Datenbank "Medikamente im Test" kostenlos nutzen. In dieser werden über 8.000 verschiedene Medikamente verglichen und bewertet.

In den meisten Fällen gibt es für ein und dieselbe Krankheit Medikamente mit verschiedenen Wirkstoffen. Und ist der Wirkstoff der gleiche, gibt es das Medikament oftmals von unterschiedlichen Herstellern, mit erheblichen Preisunterschieden. Patienten blicken da kaum noch durch und fragen sich: Ist teuer besser? Oder reicht das günstigere Präparat? Wirken sie auf dieselbe Art und Weise?

Für solche Fragen hat Stiftung Warentest insgesamt über 8.000 frei verkäufliche und rezeptpflichtige Medikamente für 185 Anwendungsgebiete untersucht, bewertet und in einer umfangreichen Datenbank erfasst. Nutzer bekommen dort Hinweise zur Wirkweise und Anwendung einzelner Medikamente, ebenso zu Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen. Es gibt sogar die Möglichkeit, einen Preisvergleich durchzuführen.

Stiftung Warentest berechnet je Medikament-Bewertung (z. B. Beschreibung und wichtige Hinweise zum Wirkstoff) einen Euro und für eine Gesamtindikation (z. B. Welche Medikamente sind zur Behandlung geeignet) drei Euro. Die Knappschaft hat mit der Stiftung Warentest einen Vertrag geschlossen, sodass ihre Kunden die Datenbank "Medikamente im Test" kostenlos nutzen können. Die Krankenkasse stellt ihren Versicherten den Service über den geschützten Bereich der Online-Geschäftsstelle zur Verfügung.