Maschmeyer: „ein Löwe, der auch brüllt“

Panorama Top News von Michael Fiedler

„Die Höhle der Löwen“ wird um einen Investor reicher: Carsten Maschmeyer wird Investor bei der Vox-Castingshow.

Quelle: www.carsten-maschmeyer.de

Er gilt als einer der reichsten Deutschen, hält Anteile an mehr als 50 Firmen. Nun wird der AWD-Gründer nach stern-Informationen neuer Juror bei der Vox-Castingsendung „Die Höhle der Löwen“ und wird dort den ausscheidenden Vural Öger ersetzen.

Gegenüber der Bild-Zeitung erklärte Maschmeyer, dass er bereits mit Blick auf die Vox-Sendung eine neue Investmentgesellschaft („Seed & Speed“) gegründet habe. Die dort versammelten Spezialisten sollen den jungen Gründern zur Seite stehen. „Sony und Vox wollten mich unbedingt haben. Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt“, so Maschmeyer gegenüber Bild zu den Gründen für seinen Einstieg.

Maschmeyer kennt sich mit dem Gründen von Firmen aus: Die Firmen Blacklane (globaler Limousinenservice) oder auch Barzahlen (nach eigenen Angaben Deutschlands größte private Zahlungsinfrastruktur) sollen auch über Maschmeyers Investmentfirma Alstin (Alternative Strategic Investments) finanziert sein.

Der „Drückerkönig und die Politik“

Kritik musste der AWD-Gründer aber auch einstecken. Mit der Panorama-Redaktion lieferte sich Maschmeyer eine teils heftige Auseinandersetzung um den Film „Der Drückerkönig und die Politik“.
Für den Ehemann der Schauspielerin Veronica Ferres kommt die Nominierung zum Juror bei der erfolgreichen Sendung zu einem günstigen Zeitpunkt: Im Februar wird sein neues Buch „Die Millionärsformel - Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit“ erscheinen.

Löste den Streit zwischen Maschmeyer und der Panorama-Redaktion aus:

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare