Clark winkt mit 150-€-Prämie

Berater von Matthias Hundt

Der digitale Versicherungsmakler präsentierte vergangene Woche seine App und startete zeitgleich eine Bestandsgewinnungs-Kampagne.

Dr. Christopher Oster, Clark Gründer und Geschäftsführer

Als Clark Anfang 2015 den Markt betrat, wurde das Thema Digitalisierung der Versicherungswirtschaft, vor allem der digitalisierten Beratungsprozesse gewahr. Zwei Lager entstanden. Die einen prophezeiten den Untergang und „Weg-Digitalisierung“ des klassischen Vermittlers, die anderen zeigten sich durch die neuen Player wenig berührt. Zu schwer wiege das Pfund der persönlichen Beratung.  

Nach knapp einem Jahr des Beschnupperns, buhlt Clark nun mit einer Wachstums-Kampagne um Bestände. Satte 150 Euro ist dem Startup jede erfolgreiche Empfehlung wert. Nach dem Prinzip „Kunden werben Kunden“, fließt das Geld, wenn der Neukunde das Maklermandat an Clark übertragen hat. „Die Aktion läuft noch bis zum 15. Februar, anschließend wird die Prämie wieder auf 50 Euro reduziert“, bestätigt Dr. Christopher Oster, Geschäftsführer der Clark Germany GmbH.  

Wenige, aber treue Neukunden?!

Ein Massengeschäft erwartet Oster jedoch nicht: „Meistens nutzt nur kleiner Teil der Kunden die Aktion und empfiehlt das Produkt in seinem Freundeskreis. Aus der Erfahrung wissen wir aber, dass die Kunden die über Freunde empfohlen wurden länger bleiben. Finanziert wird diese Aktion auch durch den neuen Clark-Investor WeltN24, einem Axel Springer Unternehmen.

Die Bestände, die der Aktion folgen, werden sicher auch aus den Beständen klassischer Makler stammen. Kunden, die den Lockrufen folgen, sollten sich vorher im Klaren darüber sein, wie sich ein digitaler von einem klassischen Makler im Leistungs- und Schadenfall unterscheidet. Aufgrund der jungen Firmenhistorie ist bei Clark & Co. darüber noch nicht viel zu berichten.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare