PKV-Verband: Zahlenportal ohne Einzelwerte

Berater Top News Digital von Michael Fiedler

Datenanalyse mit Einzelwerten

Eine Möglichkeit zur individuellen Vergleichbarkeit von Beständen und Kennzahlen der privaten Krankenversicherer bietet hingegen das Tool: „Die PKV in Zahlen: Bestands- und Bilanzanalyse“ von Marcus Dippold. Er ist Betreiber des Internetportals Versicherungswiki e.K. (PKV-Wiki) und stellt dort registrierten Vermittlern Datenmaterial mit Einzelwerten, grafischer und tabellarischer Auswertung bereit. Bestände und Kennzahlen von 37 Krankenversicherern für die Zeiträume 2007 – 2014 können so individuell verglichen werden. Daten stehen für folgende Produktarten und Auswertungen zur Verfügung:

  • Bestandsanalyse Vollversicherung
  • Bestandsanalyse Zusatzversicherung
  • Bestandsanalyse Sozialtarife (Basistarif, Standardtarif, Notlagentarif)
  • Bestandsanalyse Pflege-Zusatzversicherung
  • Bestandsanalyse PflegeBahr (staatl. geförderte Pflege-Zusatzversicherung)
  • BaFin-Beschwerdestatistik
  • Bestandsanalyse: PKV-Kennzahlen im Einzelvergleich gegenüber dem Marktstandard
  • Bestandsanalyse: PKV-Kennzahlen im Marktvergleich

Allerdings ist die Nutzung nicht kostenfrei. Der Zugang zum Makler-Extranet und damit auch zum Tool „Die PKV in Zahlen: Bestands- und Bilanzanalyse“ ist kostenpflichtig – in der günstigsten Variante ist ein Profil für 8,00 netto pro Monat möglich.

Eingeschränkte Version mit Daten aus den Jahren 2009 - 2011

Seite 1: Keine Einzelwerte verfügbar
Seite 2: Datenanalyse mit Einzelwerten

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare