Weniger Haftung für Infrastruktur-Anlagen

Versicherungen Top News von Stefan Terliesner

Kurz vor dem Start von Solvency II senkt die EU-Kommission die Eigenkapitalvorgaben. Während die Versicherer frohlocken, weisen Beobachter auf einen Mangel an sinnvollen Projekten hin.

Die Eigenkapitalvorschriften für Lebensversicherungen wurden geändert. Fotolia/Zerbor

Eine von der Assekuranz lange geforderte Änderung im Aufsichtsrecht Solvency II wird wohl Realität. Kurz vor dem Scharfstellen des Regelwerkes am 1. Januar 2016, das Versicherern unter anderem vorschreibt, mit wieviel Eigenkapital sie ihre Investments unterlegen müssen, hat die EU-Kommission die Vorgaben gelockert. EU-Parlament und EU-Rat können noch Einspruch erheben. Tun sie nichts, tritt der Rechtsakt in Kraft.

Erleichterung um fast 30 Prozentpunkte

Die Unterlegung mit Haftungskapital bei Infrastruktur-Investments, die bisher zwischen 39 Prozent und 59 Prozent beträgt, soll um fast 30 Prozentpunkte gesenkt werden. Anlagen in Windparks oder Maut-Projekte zum Beispiel müssen dann nur noch mit 30 Prozent eigenem Geld unterlegt werden. Die Erleichterung gilt nur für so genannte qualifizierte Projekte. Die Versicherer werden hier unter anderem zu einer sorgfältigen Risikoprüfung (Due Diligence) verpflichtet.

Im Niedrigzinsumfeld „hilfreich“

Die Branche frohlockt: „Es ist gut und sinnvoll, Kapitalmarktstandards und verfügbare Finanzinstrumente zu vereinfachen. Auch der Abbau regulatorischer Hemmnisse erleichtert Versicherern die Diversifizierung ihrer Kapitalanlagen“, wird der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Alexander Erdland, in einer Pressemitteilung zitiert. Insbesondere die Abschwächung der Eigenmittelanforderungen für Infrastrukturinvestitionen wertet der GDV „als positives Signal, denn es ermöglicht ein stärkeres Engagement unserer Branche in diesem Anlagesegment“. Dies sei für Versicherer, die im Niedrigzinsumfeld nach neuen Anlagemöglichkeiten suchen, „hilfreich.“

Seite 1: Erleichterung um fast 30 Prozentpunkte
Seite 2: Rabatt bei Fremdkapitalinvestments

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare