BU: „Risikovoranfragen sind ausschlaggebend“

Versicherungen von Robert Krüger Kassissa



procontra: Wie kommen bei Ihnen die Guten ins Töpfchen und die Schlechten ins Kröpfchen?

Helberg: Mich interessiert: Welcher Versicherer versichert meinen Kunden mit möglichst wenigen Erschwernissen? Die meisten unserer Kunden kommen übers Internet. Darunter sind viele bereits sehr informierte Menschen. Aber auch viele, die schon mal mehr als nur ein Zipperlein hatten. Da spielen die Versicherungsbedingungen eine große Rolle. Aber die entscheidende Frage ist dann: Kriegen wir eine Normalannahme oder nur eine mit Risikozuschlag oder mit einem Leistungsausschluss? Hier spreizt sich der Markt extrem. Wir bekommen immer öfter für denselben Kunden und mit denselben Informationen seitens der Versicherer von der Ablehnung bis zur Normalannahme die ganze Bandbreite an Entscheidungen.

procontra: Welche Software nutzen Sie dafür?

Helberg: Wir nutzen ein halbes Dutzend der gängigen Vergleichssoftwares zur Recherche. Der ausschlaggebende Punkt sind aber die Antworten der Versicherer auf unsere Risikovoranfragen – übrigens immer öfter auch in Bezug auf Besonderheiten der beruflichen Tätigkeiten oder ausgeübter Sportarten. Diese Qualität kann man nicht mal eben mit einer Software sicherstellen, da helfen nur sorgfältiges Arbeiten und gute Kontakte zu den Risikoprüfern bei den Versicherern.

procontra: Nehmen wir ein Beispiel: Haben Sie eine Erklärung dafür, warum die Nürnberger in Maklerkreisen in Sachen BU oft „Neinberger“ genannt wird?

Helberg: Die Nürnberger ist ein alter BU-Versicherer mit großem Bestand. Großer Bestand heißt auch große Anzahl an Leistungsfällen. Das wiederum impliziert, dass es auch viele Fälle gibt, die aus Kundensicht nicht gut laufen. Ich kann aus eigener Erfahrung dazu nichts sagen, weil wir kaum die Nürnberger vermittelt haben. Der Ruf ist jedenfalls nicht gut. Hier ist der Versicherer gefordert, dies geradezurücken. Bislang ist diesbezüglich, zumindest nach meiner Wahrnehmung, nicht viel passiert.

Die Reaktion der Nürnberger zu diesem Thema lesen Sie morgen exklusiv auf procontra online.

Seite 1: Der Umgang mit den großen Zahlen
Seite 2: Wie Makler Helberg aussortiert