Produktgestaltung – Makler reden mit

Unfallschutz Versicherungen Top News von Michael Fiedler

Die Bayerische geht bei der Gestaltung von Versicherungen neue Wege – und lässt Makler mit entscheiden.

Fotolia/putilov_denis

Anfang Juli startete die neue „Unfallwelt“ der Bayerischen. Das Besondere: Bei der Produktentwicklung konnten sich Makler einbringen und als Sprachrohr ihrer Mandanten fungieren. Ganz ähnlich war die Bayerische bereits bei der Entwicklung der Berufsunfähigkeitsversicherung „BU Protect“ vorgegangen.

Der Leiter des Produkt-Kompetenz-Centers der Bayerischen, Karol Musialik, begründet die intensive Zusammenarbeit mit Maklern so: „Wir möchten Produkte gestalten, die ein wesentliches Augenmerk auf die Wünsche des Vermittlers und damit auch seiner Kunden richten.“ Denn nur, wer die Wünsche seiner Kunden kennt und ernst nimmt, könne dauerhaft im Markt bestehen.

Makler entwickeln Unfallversicherung mit

In vier deutschlandweiten Workshops wollte der Versicherer mehr über die Wünsche der Vermittler erfahren. Doch kamen auch Makler? procontra fragte bei Karol Musialik nach: „Wir hatten rege Nachfrage – einige Veranstaltungen waren sogar überbucht“, erklärt er. „Viele Vermittler sind nach eigener Aussage durch die positive Umsetzung ihrer Ideen im BU-Bereich zu einer Teilnahme ermutigt worden.“

Die Produktwerkstatt gliederte sich in Arbeitsgruppen auf, die sich mit den Themengebieten Versicherungsbedingungen, Zusatz- und Assistance-Leistungen, Antrags- und Schadenprozesse sowie Werkzeuge zur Verkaufsunterstützung beschäftigten.

Dem Ziel, die Tarife sehr kundenfreundlich und praxisnah zu gestalten, sei man durch die Zusammenarbeit mit Maklern gerecht geworden, so Musialik. Denn: „Makler wissen ganz genau, was Kunden wünschen und haben bei uns die Kundenrolle eingenommen.“

Insgesamt wurden 149 Wünsche und Vorschläge entwickelt, die in die klassische Unfallversicherung „Optimal“, die Schwere-Unfälle-Versicherung „Multi-Protect“ und die „Individual“, eine Unfallversicherung mit Schadenersatz, eingeflossen sind.