„Beitragserhalt zählt mehr als die Garantie“

Versicherungen Top News von Matthias Hundt




procontra:
Die Ergo weist hohe, über Marktschnitt liegende Kostenquoten aus, seit Jahren entwickelt sich der Neuzugang in allen Sparten rückläufig. Welcher Plan ging in der Vergangenheit nicht auf?

Lörper:
Dass wir intensiv daran arbeiten, die Kostenquote zu verbessern, zeigt der angekündigte Schritt, Doppelangebote zu reduzieren deutlich. Wir haben aber auch bereits vorher andere Maßnahmen eingeleitet. Sie sind zum Teil weniger offensichtlich, weil für die Kostenquote auch Beitragsentwicklungen eine Rolle spielen.

procontra: Die aktuellen Kosten- und Neugeschäftszahlen, die Personalie Rieß und die konsequente Trennung vom Klassikgeschäft – würden Sie zustimmen, dass das alles ganz gut zu einem symbolischen Neuanfang/Neuausrichtung passt?

Lörper:
Teilweise. Wir haben bereits 2013 moderne Lebensversicherungsprodukte mit und ohne Garantie an den Markt gebracht. Im Januar 2015 haben wir auch unsere betriebliche Altersvorsorge auf Basis der Ergo Rente Garantie aufgesetzt.. Der kürzlich angekündigte Schritt ist also eine konsequente Fortsetzung der schon seit zwei Jahren eingeleiteten Entwicklung.

procontra: Rund 14 Prozent Ihres Neuzugang nach lfd. Beitrag war 2014 dem klassischen Kapitalgeschäft zuzuordnen. Das ist deutlich mehr als der Marktschnitt (10 Prozent). Welche Sparten sollen diesen künftig fehlenden Neuzugang der Kapital-Sparte auffangen?

Lörper: Als wir 2013 die neue Produktlinie ins Portfolio aufgenommen haben, haben wir die klassischen Tarife bewusst offengehalten. Wir wollten Markt und Kunde entscheiden lassen, welchem Konzept er den Vorzug gibt und nicht einen zwanghaften Verkaufsprozess auslösen. Mittlerweile ist die Nachfrage nach den klassischen Produkten gering, so dass wir uns diese Komplexität für die Zukunft sparen wollen.
Ein wichtiger Aspekt für die Entscheidung zu einer Altersvorsorge modernen Zuschnitts ist bei vielen Kunden nicht mehr die bisher übliche Garantie über die gesamte Laufzeit des Vertrages. Vielmehr zählt der Erhalt der eingezahlten Beiträge und die Sicherheit einer lebenslangen Zahlung. Gerade vor dem Hintergrund, dass viele  Menschen in Zukunft deutlich länger leben werden als ihre Großeltern. 2015 haben wir zudem, die Familie unserer Altersvorsorge um eine moderne Direktversicherung in der bAV erweitert. Im Wachstumsmarkt kleine und mittlere Unternehmen sehen wir uns gut aufgestellt.

Seite 1: „Beitragserhalt zählt mehr als die Garantie“
Seite 2: Steht die Personalie Markus Rieß für einen Neuanfang?

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare