Drei weitere Insolvenzen im S&K-Skandal?

Berater von Christian Hilmes

Auch mit dem Ankauf von Lebensversicherungen machte die skandalträchtige S&K-Gruppe das schnelle Geld. Doch jetzt stehen die darauf spezialisierten S&K-Gesellschaften Medienberichten zufolge vor der Zahlungsunfähigkeit.

Foto: © solvod

Akut betroffen von der Pleite sind laut einem Bericht des Handelsblatts die S&K Immobilienhandel sowie die S&K Sachwert. Mit der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens müsse darüber hinaus aber auch die S&K Real Estate Value rechnen.

Aufkauf von Lebensversicherungen
Die drei Unternehmen hatten dem Handelsblatt zufolge die Kontakte von Vermittlern genutzt haben, um von Anlegern Lebensversicherungen zu erwerben. Den Verkäufern wurde die Rückzahlung von bis zu 300 Prozent des erhaltenen Rückkaufswertes versprochen.

Wenig Hoffnung auf Rückzahlung
Doch die betroffenen Gläubigern dürften ihr Geld wohl kaum wiedersehen: „Die vorgefundenen Vermögenswerte wurden in den einzelnen Verfahren jeweils auf einen Gesamtwert von unter 100.000 Euro taxiert“, zitiert Handelsblatt Insolvenzverwalter Robert Schiebe.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare