„Wachstum der Frontier Markets ist beeindruckend“

Investment-Talk von Julia Groth

Mark Mobius, Star-Fondsmanager des Templeton Africa Fund, im Exklusivgespräch über den Boko-Haram-Terror, Portfoliomanagement in Schwellenländern und die Chancen der afrikanischen Frontier Markets.

procontra: Herr Mobius, ist es ethisch vertretbar, in einem Land zu investieren, in dem islamistische Terroristen bereits Hunderte von Menschen getötet haben?

Mark Mobius: Sie sprechen von Nigeria. Das Land hat zurzeit das zweitgrößte Gewicht im Templeton Africa Fund. Ja: Wir investieren in einem Land, in dem Terroristen Menschen töten, obwohl wir diese Morde entsetzlich finden. Aber wir heben einige der Effekte des Terrors auf, indem wir der lokalen Industrie helfen, zu wachsen, und Menschen die Möglichkeit geben, ein Einkommen zu generieren, sodass sie sich nicht mit Extremisten einlassen müssen.

procontra: Die Wahlen in Nigeria wurden wegen des Boko-Haram-Terrors verschoben, so lautet zumindest die offizielle Begründung. Beeinträchtigt der Terror auch die Wirtschaft?

Mobius: Kaum. Wenn man durch Nigeria reist, sieht man, dass das Leben weiter geht. Die Menschen machen weiter Geschäfte, Banken führen ihren normalen Betrieb fort. Ich bin gerade in Südafrika und habe mit einigen Unternehmen gesprochen, die in Nigeria tätig sind. Auch für sie hat sich nichts verändert.

procontra: Was erwarten Sie von den Wahlen?

Mobius: Die aktuelle Regierung hat keinen guten Stand, viele Leute sind unzufrieden. Möglicherweise ist das der eigentliche Grund dafür, dass die Wahlen vertagt wurden. Nigeria ist stark vom Ölexport abhängig, der Ölpreisverfall hat den Druck auf die Regierung verstärkt. Es gibt also gute Chancen auf einen Machtwechsel.

procontra: Wäre es für die Entwicklung des Landes von Vorteil, wenn die Opposition gewinnt?

Mobius: Ich denke schon. Die Opposition spricht davon, die Korruption bekämpfen und die Sicherheitskräfte verstärken zu wollen. Wenn die Opposition die Wahl gewinnt, könnte sich für viele Bürger einiges zum Positiven verändern.

Seite 1: Nigeria - Aufhebung der Effekte des Terrors
Seite 2: Unterschiede zwischen Nordafrika und Subsahara

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare