Genossenschaftliche Versicherer vergraulen Makler

Versicherungen Top News von Christian Hilmes


„Druckmittel der Versicherer“ entschärfen
Otto ist es wichtig, dass sich Makler nicht von der Assekuranz unter Druck und damit vor vollendete Tatsachen stellen lassen, indem sie ihnen eine Kündigung des Bestandes wie im Fall Helberg androhen. „Wir wollen dieses Druckmittel der Versicherer entschärfen“, kündigt er für die Zukunft an.

„In den nächsten Wochen wird uns beispielsweise auch das Thema Bonitätsprüfung weiter beschäftigen“, erwartet der IGVM-Vorstand. „Das ist ein ganz heißes Eisen“, meint er mit Blick auf die R+V-Versicherungsgruppe, die Ende März eine Bonitätsprüfung für Privatkunden von Kfz-Policen einführen will.

Makler sollen Hinweistexte vorlesen
Das Problem: Die Information der Kunden darüber soll von den betreuenden Maklern ohne Aufwendungsersatz erfolgen. Auch nach mehrfachen Widersprüchen beharrte der Versicherer darauf, dass die Makler den Kunden die entsprechenden Hinweistexte beispielsweise am Telefon vorlesen sollten.

Doch: „Die gesetzlichen Regelungen der Paragrafen 37 und 38 Versicherungsvertragsgesetz genügen den schutzwürdigen Interessen der Versicherer, so dass eine Bonitätsprüfung meiner Meinung nach vernachlässigt werden kann“, zitiert die Zeitschrift portfolio international IGVM-Vorstandsmitglied Simon. „Wenn der Versicherer dennoch prüft, muss er sich selber drum kümmern.“

Condor kürzt LV-Courtagen
Das zuletzt sehr unfreundliche Verhalten der R+V-Tochter Kravag gegenüber Maklern ist für Michael Otto genauso symptomatisch für die geänderte R+V-Vertriebspolitik wie die jüngste Vorlegung der neuen LV-Courtagevereinbarungen der Konzernschwester Condor: Der Lebensversicherer reduziere seine Sätze für bundesweit alle Maklerbetriebe offenbar einheitlich, kritisierte in der vorigen Woche der Maklerpool maxpool.

Die Hamburger lehnen eine Reduzierung der Courtagesätze im Zuge des LVRG zwar nicht grundsätzlich ab. Doch unter dem Vorwand der gesetzlich geforderten Veränderungen würde der Courtagesatz für sämtliche Condor-Produkte drastisch reduziert. „Ich finde es falsch, die nicht vom LVRG umfassten Biometrietarife mit anzupassen“, erklärt dazu Oliver Drewes (Foto links), Geschäftsführer der maxpool Gruppe.

Seite 1: R+V bringt Makler gegen sich auf
Seite 2: IGVM sieht weiter Grund für Kritik
Seite 3: „Druckmittel der Versicherer“
Seite 4: Abschied vom Maklervertrieb?

Foto: maxpool

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare