Zurich: Neuer Vorstand für LV-Produkte

Versicherungen von Christian Hilmes

Gerhard Frieg (57) übernimmt das Vorstandsressort für Produktmanagement der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung. Welche Neuheiten künftig zu erwarten sind, erklärte eine Unternehmenssprecherin auf procontra-Anfrage.

Fondspolicen und Biometrieprodukte haben bei Zurich Priorität. Konkrete Details zu neuen Produkten kündigt der Versicherer für Mitte des Jahres an. Denn Frieg werde sein neues Amt möglicherweise erst im Mai antreten, so die Zurich-Sprecherin weiter. Sicher sei aber bereits jetzt: Der neue Mann „wird maßgeblichen Einfluss auf die Produktentwicklung im Lebensversicherungssegment nehmen“. Das LV-Produktmanagement war bisher im Ressort des Chief Operating Officers angesiedelt.

Vor anderthalb Jahren verkündete der Versicherer Zurich seine Konzentration auf die beiden Produktsäulen biometrische Produkte und fondsbasierte Altersvorsorge. Dazu kamen jeweils zwei Produktneuheiten aus beiden Schwerpunktbereichen auf den Markt: Das bAV-Produkt TEAM und der „Schwere Krankheiten Schutzbrief“ sowie die eine fondsgebundene Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag Vorsorgeflex und ein Balance-Produkt auf Basis des Garantiemodells I-CPPI (Individualized Constant Proportion Portfolio Insurance).

Abschied von Klassik-Geschäft
Der Bereich „Traditionelle Garantien“ verliert dagegen immer mehr an Bedeutung. Und für viele Makler dürfte es im ersten Jahr nach Inkrafttreten des LVRG eine geringere Gesamtvergütung geben. Denn die gekürzte Abschlusscourtage dürfte nur bei umsatzstarken Partnern durch höhere Bestandsvergütungen ausgeglichen werden. Das signalisierte Ende vorigen Jahres Marcus Nagel, Vorstandsvorsitzender der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung.

Ex-Vorstand der Talanx Deutschland
Frieg wechselte nach langjähriger Tätigkeit bei MLP zur ehemaligen HDI-Gerling Leben Serviceholding AG. Zuletzt war er Mitglied des Vorstandes der Talanx Deutschland AG. Dort war er zuständig für die Bereiche Marketing und Produktmanagement.

Im Bancassurance-Ressort der Zurich folgt Frieg auf Alexander Schneider, der im vergangenen Jahr aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Der neue Mann in diesem Amt soll unter anderem die Beziehungen zur Deutschen Bank „intensivieren“, deren exklusiver Versicherungspartner Friegs neuer Arbeitgeber ist.

Foto: Zurich

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare