Klartext für Makler und Kunden

Advertorial Versicherungen von die Bayerische

Die Bayerische bietet unter dem Motto Jetzt Klartext reden zum Thema Rente vielfältige neue Informationstools für Kunden und Berater an.

Versicherungsnehmer tun sich schwer, in Sachen Rente stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Kein Wunder, denn die gesetzlichen Renteninformationen sind meist genauso schwer verständlich wie die aktuellen Äußerungen vieler Politiker zur Altersvorsorge. Hinzu kommt, dass gesetzliche Grundlagen, Fördermöglichkeiten und Vertragsbedingungen in der Assekuranz in einer komplizierten Sprache abgefasst sind.

Von ihrem Berater erwarten Kunden, dass er Licht ins Dickicht bringt und ihnen verständliche und eindeutige Informationen übermittelt, die als Grundlage für eine Entscheidung für individuell passende Vorsorgeprodukte dienen. Aber wie erklärt ein Makler etwa seinen Kunden das jüngst verabschiedete Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) und dessen Auswirkungen?

Übersetzungshilfe für die Altersvorsorge
Klarheit tut not. Die Bayerische hat daher eine Kampagne gestartet mit dem Ziel, die wichtigsten Fragen rund um gesetzliche und private Altersvorsorge verständlich zu beantworten. „Das Informationsdefizit vieler Menschen vor dem Hintergrund der aktuellen gesetzlichen Änderungen ist enorm“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service der Bayerischen. „Wir wollen unseren Vertriebspartnern und Kunden die Möglichkeit an die Hand geben, sich selbst ein Bild zu machen, wie Lücken in der gesetzlichen Rente durch private Vorsorge aufgefüllt werden können.“

Den Maklern steht dazu eine Reihe neuer Online-Tools der Bayerischen zur Verfügung. Mit dem Online-Garantiezins-Rechner kann dem Kunden etwa mit wenigen Klicks konkret aufgezeigt werden, wie sich die Ablaufleistung verändert, wenn Alter, Auszahlungsjahr oder Beitragshöhen verändert werden. So erfahren die Kunden, wie sich die Absenkung des Rechnungszinses von 1,75 auf 1,25 Prozent zum 1. Januar 2015 auswirkt und wo für sie konkret Handlungsbedarf besteht.

Auch die gesetzlichen Renteninformationsbriefe können besser und schneller entziffert werden, wenn der Makler seinen Kunden die Übersetzungshilfe der Bayerischen „Rente – Deutsch, Deutsch – Rente“ anbietet. In einem Beratungsgespräch verwendet, ergeben sich damit automatisch Anknüpfungspunkte für Lösungen, die die Rentenlücke des Kunden schließen oder zumindest mindern.

Seite 1: Klartext für Makler und Kunden
Seite 2: Aktionspaket für Kundenberatung

Foto: Fotolia