„2015 weiteres US-Wirtschaftswachstum“

Investmentfonds von Christian Hilmes

„Niedrigzinsen für eine längere Zeit“, lauten die Worte in der Erklärung der US- Notenbanker, die auf eine Fortsetzung ihrer Politik des billigen Geldes hindeuten. Wird dieser Passus bei der heute beginnenden Sitzung des Fed-Offenmarktausschusses gestrichen?

Angesichts der „potenziell steigenden US-Zinsen“ beschreibt Dr. Michael Hasenstab, Investment-Chef im Rentenbereich bei Franklin Templeton, die Anlagestrategie der Fondsgesellschaft in seinem Marktausblick für 2015:

„Angesichts der am Jahresende 2014 fest bei historischen Tiefstständen verankerten langfristigen Zinsen in den USA und auf vielen globalen Märkten konzentriert sich unsere Suche nach Wertpapieren mit attraktiven laufenden Erträgen und langfristigem Wachstumspotenzial auf eine Mischung aus Aktien und aktienbezogenen Wertpapieren sowie auf gewisse Chancen bei Unternehmensanleihen, insbesondere bei Schuldtiteln ohne Investment Grade.

Die Finanzmärkte entwickelten sich 2014 zwar generell positiv, doch es gab Phasen mit erhöhter Volatilität – zum Teil bedingt durch Sorgen um nachlassendes Wachstum in Europa und vielen Schwellenländern wie China, Russland und Brasilien.

Fundamentale Unterstützung für Vermögenspreise
Mit Blick auf 2015 dürfte die Stärke von Unternehmensgewinnen und Verbraucherausgaben in den USA unseres Erachtens voraussichtlich weiter für Wirtschaftswachstum sorgen. Angesichts dieser günstigen Aussichten gehen wir auch künftig von fundamentaler Unterstützung für die Vermögenspreise und von Wertentwicklungspotenzial aus.

Seite 1: 2015 weiteres US-Wirtschaftswachstum
Seite 2: US-Aktienmarkt wirkt weiter stark
Seite 3: Zinsen 2014 entgegen Prognosen 

Foto: Franklin Templeton Fixed Income Group

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare