Die finanzielle Soforthilfe der Zukunft

Advertorial Thema Biometrie von procontra Thema

Dread-Disease-Vorsorgeprodukte sind kein Nischenprodukt mehr. Die Zurich hat dabei ein im Ausland erfolgreiches Konzept für den deutschen Markt angepasst.

Steigende Lebenserwartung, längere Arbeitszeit, Stress und unzureichende Bewegung führen bei immer mehr Menschen zu schweren Krankheiten. Viele davon können erfolgreich behandelt werden. Behandlungskosten, zusätzliche Ausgaben für spezielle Therapien oder Umbauten und vor allem die laufenden Fixkosten können im Krankheitsfall aber schnell zum Problem werden.

„Damit unsere Kunden sich bei einer schweren Erkrankung erst einmal voll und ganz auf ihre Genesung konzentrieren können, haben wir mit dem Produkt „Eagle Star Krankheits-Schutzbrief“ die international bewährte Absicherungsform für biometrische Risiken auch auf den deutschen Markt gebracht“, sagt Frank Trapp, Leiter Produktmanagement Leben bei Zurich. Bei der Schwere-Krankheiten-Versicherung (auch Dread Disease, Serious oder Critical Illness genannt) wird sofort nach der Diagnose einer schweren Erkrankung wie Herzinfarkt, Krebs oder Schlaganfall die vereinbarte Einmalzahlung erbracht.

„Eagle Star“ geht auf ein Produkt zurück, das von Zurich Life Assurance plc. (vormals Eagle Star) in Irland seit zwei Dekaden vertrieben wird und dort mit einem Marktanteil von knapp 20 Prozent Marktführer ist. Das Produktkonzept wurde von Zurich in Deutschland weiterentwickelt und an die Anforderungen des deutschen Marktes angepasst. „Damit möchten wir auch Menschen erreichen, die aufgrund ihres Gesundheitszustands oder Preissensibilität nur unzureichenden Berufsunfähigkeitsschutz haben, sich aber trotzdem für den Ernstfall gut versorgt wissen wollen“, erklärt der Zurich-Experte.

Die neue Schwere-Krankheiten-Vorsorge von Zurich ist in zwei Varianten erhältlich. Mit dem „Eagle Star Krankheits-Schutzbrief“ wird vorrangig Absicherung gegen finanzielle Folgen schwerer Erkrankungen geboten. Diese Lösung ist für Kunden geeignet, die bereits über eine separate Hinterbliebenenabsicherung verfügen. Mit dem „Eagle Star Erweiterter Krankheits-Schutzbrief“ bietet Zurich darüber hinaus eine individuell festlegbare Hinterbliebenenabsicherung.



Dabei gibt es keine Netto- oder Bruttobeiträge, sondern Planungssicherheit durch garantierte Beiträge und garantierte Versicherungssummen über die gesamte Vertragslaufzeit – ohne Fondsanbindung und unabhängig von Überschüssen. „Der Beitrag ändert sich nur, wenn der Kunde die Versicherungssumme im Rahmen der Nachversicherungsgarantie erhöht oder zum Schutz vor Inflation die Beitragsdynamik gewählt hat“, betont Trapp.

Zurich gewährleistet zudem einen hohen Grad an Flexibilität durch weitere Leistungsmerkmale wie zum Beispiel den zusätzlich möglichen Erwerbsunfähigkeitsschutz, die Beitragsbefreiung bei Arbeitsunfähigkeit oder eine Verlängerungsoption bis zu einem Endalter von 75 Jahren ohne erneute Gesundheitsprüfung. 

Foto: Fotolia