Duell der Großmächte

Panorama Investmentfonds von Matthias Hundt


Fanstimmung 
Als am 12. Juni in São Paulo das Auftaktspiel zwischen Brasilien und Kroatien lief, dann hatten die meisten Aktienbesitzer ihre Dividende für 2014 bereits erhalten. Im Vorjahr zahlten die 30 Dax-Unternehmen zwischen null (Lufthansa, ThyssenKrupp und Commerzbank) und sieben Euro (Münchener Rück). Im Schnitt waren es 1,67 Euro je Aktie. Im Dow Jones lag die Spanne zwischen 0,45 (Cisco Systems) und 2,82 Euro (Chevron), der Schnitt im Index bei 1,28 Euro. Auch den Vergleich der Dividendenrendite, des Verhältnisses zwischen Dividende und Kurs der Aktie, gewann 2013 der Dax mit 2,7 zu 2,4 Prozent im Mittel.

Das Dividendenniveau 2014 wird im Dax konstant bleiben (1,69 Euro). Durch die gestiegenen Kurse fällt die Dividendenrendite jedoch geringer aus (2,2 Prozent). Hier zieht der Dow Jones mit prognostizierten 2,6 Prozent vorbei, auch wenn sein durchschnittliches Dividendenniveau mit 1,41 Euro absolut gesehen zurückbleibt.

Fazit: Beide Indizes bergen Dividendenperlen, im Dow Jones werden 2014 alle Ausschüttungen gegenüber dem Vorjahr höher ausfallen, wenngleich die Veränderungen nur im Centbereich liegen. Treue Anleger schätzen diese Zuverlässigkeit. Investoren mit dem Dax-Fanschal müssen hingegen 2014 Dividendenkürzungen von 1 (RWE) oder 1,15 Euro (K+S) hinnehmen. Das Stimmungsniveau und damit auch die Fallhöhe sind im Dax höher. Der Dow überzeugt mit seiner Dividendenkontinuität. Für den Dax spricht die günstigere Bewertung mit einem KGV von 13 gegenüber knapp 16 im Dow Jones. Dennoch wiegen hier die Dividendenkultur und Beständigkeit der US-Firmen schwerer. Der erneute Ausgleich.

D – USA 3:3 

Gesamtfazit: Nicht nur der Spielausgang am 26. Juni in Recife ist völlig offen, auch bei Finanzen und Wirtschaft liegen beide Nationen mit parallelen Entwicklungen dicht beieinander. Klinsi hat vor einem Jahr gezeigt, dass er Jogi ärgern kann. Mit 4:3 ging das Testspiel damals an die USA. Beim procontra-Check lag Deutschland einen Tick vorn. Und gegen ein erneutes 5:4 im letzten Gruppenspiel hätte doch niemand etwas … 

Seite 1: Verbindlichkeiten 
Seite 2: Sponsoring 
Seite 3: Eintrittspreise 
Seite 4: Nachwuchs 
Seite 5: Kaderentwicklung 
Seite 6: Aktuelle Form 
Seite 7: 
Fanstimmung