Halber Preis – volle Leistung?

Versicherungen Top News von Carla Fritz

Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
Bei einem Vergleich sollten Makler nicht nur den Anfangsbeitrag ansetzen. „Man muss schon den kompletten Beitragsverlauf im Blick haben“, meint Geiberger mit Bezug auf den M&M-BU-Index, der das Verhältnis von Beiträgen zu Leistungen auf einer Skala von 1 „sehr gut“ bis 6 „sehr schlecht“ bewertet.

Verglichen werden dabei unterschiedliche Tarife mit gegebenenfalls unterschiedlichen Beitragsverläufen, die möglicherweise auch unterschiedliche Rentenverläufe haben. Dabei werden Einsteigertarife sowohl untereinander wie auch mit Normaltarifen verglichen.

Einsteigertarife rechnen sich demnach nicht immer. „Unter Umständen kann es sinnvoller sein, einen extrem günstigen Normaltarif mit konstantem Beitrag abzuschließen“, so Geiberger. „Manchmal sind beide Beiträge auch schon zu Beginn gleich.“ Hinzu komme, dass Beitrag und Beitragsverlauf sich auch berufsbedingt unterscheiden können. Hier müsse man sich schon viele Ergebnisse ansehen.

Das Bedingungsrating dabei natürlich immer eingeschlossen. „Die Einsteigertarife sind im ohnehin schon sehr komplexen Feld der BU noch einmal eine Steigerung“, befindet der Analyst. Das fordert Makler und Vermittler, um für ihre Kunden das passende Produkt zu finden.


Seite 1: Halber Preis – volle Leistung?
Seite 2: Zwei Modelle in vielen Varianten
Seite 3: Kein „Schnäppchenangebot“
Seite 4:
Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen