Stiftung Warentest teilt kräftig gegen Finanzberater aus

Berater von Christian Hilmes

„Mit ihrem Finanzberater sollen Verbraucher nicht unvorbereitet sprechen“, erklärt Sabine Möhr, Sprecherin der Stiftung Warentest. Das gelte sowohl für unabhängige als auch Berater der Banken. Letztere schneiden in einem neuen Buch gewohnt schlecht ab.

„Viele Menschen misstrauen Bankberatern, leider häufig zu Recht. Oft ist den Beratern ihre eigene Provision wichtiger als das Wohl des Kunden“, heißt es pauschal und ohne Relativierung möglicher positiver Ausnahmen in einer Presseerklärung zum neuen Ratgeber „Banker verstehen“.

Auf 190 Seiten zeige die Stiftung Warentest darin nach eigenen Angaben auf, „welche Fallen den Anlegern bei der Bankberatung häufig gestellt würden“. Außerdem helfe ihnen der Ratgeber, sich vor den „Verkaufs-Tricks von Beratern und der Finanzindustrie“ zu schützen.

Seite 1: Stiftung Warentest teilt kräftig aus
Seite 2: Vernichtendes Testurteil für Berater


Foto: Stiftung Warentest

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare