Maschmeyer zieht gegen Privatbank vor Gericht

Top News Investmentfonds von Christian Hilmes

Ex-AWD-Chef Carsten Maschmeyer will die Schweizer Privatbank J. Safra Sarasin verklagen. Nach Medienberichten geht es dabei um einen zweistelligen Millionenbetrag und Verluste mit dem so genannten Dividenden-Stripping.

40 bis 50 Millionen Euro seines auf mehrere 100 Millionen Euro geschätzten Vermögens habe Maschmeyer nach Angaben der Süddeutschen Zeitung (SZ) über Sarasin in einem Fonds angelegt. Jetzt soll dieser mit der Rückzahlung des Geldes säumig sein.

Die Zeitung zitiert einen Sprecher Maschmeyers damit, die Bank sei „noch hohe Beträge aus diesem Investment schuldig“. Der Großanleger plane daher, Sarasin auf „Rückabwicklung wegen verletzter Aufklärungspflichten zu verklagen“.

Seite 1: Maschmeyer zieht gegen Privatbank vor Gericht
Seite 2: 
AWD-Gründer wartet seit zweieinhalb Jahren
Seite 3: Weiterer
prominenter Firmengründer betroffen

Foto: Carsten Maschmeyer, www.carsten-maschmeyer.de

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare