Hausaufgaben in Sachen Solvency II

Versicherungen Top News von Stefan Terliesner

Finanzaufsicht BaFin veröffentlicht Zeitplan für den Ablauf der Vorbereitungsphase bis zur Einführung des neuen Eigenkapitalregimes am 1. Januar 2016. Erste Themenabfrage im April.

„Habt ihr eure Hausaufgaben in Sachen Solvency II gemacht?“ Diese Frage wird die Finanzaufsicht BaFin sinngemäß den deutschen Versicherern in den kommenden fast zwei Jahren häufiger stellen. Wann genau dies sein wird, teilte die BaFin jetzt in einem detaillierten Zeitplan mit (siehe Tabelle unten). 

Die erste Abfrage zum Themenblock „Beurteilung des Gesamtsolvabilitätsbedarfs und allgemeine Grundsätze“ starte in der Woche nach Ostern Ende April. Danach gehe es in unregelmäßigem Abstand weiter. Die BaFin prüfe in Abfragen den Umsetzungsstand zu 15 Themenblöcken. Zu 13 dieser Themenblöcke werde sie Veröffentlichungen herausgeben. Bevor die BaFin diese auf ihrer Internetseite einstellt, werde sie in der Regel mit den Versicherungsunternehmen einen Dialog führen. Offensichtlich ist der Aufsichtsbehörde das Gespräch mit der Branche wichtig. Erst Ende 2013 hatte der BaFin-Chefaufseher der Assekuranz, Felix Hufeld, vor gefährlichen Wechselwirkungen zwischen Solvency II und Niedrigzinsphase gewarnt. 

Die 15 Themenblöcke sind quasi Hausaufgaben, die die Versicherer erledigen müssen, bevor Solvency II am 1. Januar 2016 in Kraft tritt. Die Themen folgen den entsprechenden Leitlinien der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen (EIOPA), die am 31. Oktober 2013 veröffentlicht wurden. Aus Sicht der BaFin leistet die rund zweijährige Vorbereitungsphase „einen entscheidenden Beitrag zum Übergang in die neue Aufsichtswelt.“ Auf ihrer Homepage fordert die Aufsichtsbehörde die Versicherer auf, sich mit allen Vorbereitungsleitlinien „intensiv zu befassen und die nötigen Schritte zu ihrer Beachtung und Implementierung ab sofort einzuleiten.“ Dabei auftretende Fragestellungen könnten und sollten im Dialog mit der Aufsicht adressiert werden.

Für den Themenblock „Beurteilung Gesamtsolvabilitätsbedarf und allgemeine Grundsätze“ sei die erste Dialogphase bereits abgeschlossen. Laut BaFin findet bis zum 21. März eine zweite Dialogphase statt. Mitte April werde die BaFin gegebenenfalls eine überarbeitete Fassung der Veröffentlichung herausgeben. Es sei geplant, noch im März die Veröffentlichung „Fachliche Qualifikation und persönliche Zuverlässigkeit“ zu publizieren.

Hausaufgaben und Zeitplan
ThemenblockDialogphaseVeröffentlichung der VerlautbarungStart Abfrage Umsetzungsstand
9: Beurteilung Gesamtsolvabilitätsbedarf und allgemeine Grundsätze52. KW 2013 - 3. KW 20149. KW 201417. KW 2014
2: Fachliche Qualifikation und persönliche Zuverlässigkeit5. KW 2014 -
7. KW 2014
13. KW 201427. KW 2014
5: Eigenmittel9. KW 2014 - 12. KW 201419. KW 201432. KW 2014
1: Allg. Governance Anforderungen5. KW 2014 -
9. KW 2014
16. KW 201427. KW 2014
12/13: Quantitative und Qualitative Berichterstattung25. KW 201442. KW 2014
4: Grundsatz der unternehmerischen Vorsicht25. KW 2014 - 28. KW 201436. KW 201442. KW 2014
6: Interne Kontrollen, interne Revision15. KW 2014 - 18. KW 201427. KW 201438. KW 2014
10: ORSA, Teil 237. KW 2014 - 40. KW 201448. KW 20144. KW 2015
11: ORSA, Teil 341. KW 2014 - 44. KW 20142. KW 201513. KW 2015
3: Risikomanagement49. KW 2014 - 52 KW 20149. KW 201521. KW 2015
7: Versicherungsmathematische Funktion1. KW 2015 -
5. KW 2015
13. KW 201525. KW 2015
8: Outsourcing7. KW 2015 - 11. KW 201518. KW 201530. KW 2015

Quelle: BaFin

Foto: © goodluz - Fotolia.com 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare