Klamme Kassen keilen um Kohle

Top News Versicherungen von Markus Rieksmeier

Kassen schwimmen im Geld und der Staat kürzt den Zuschuss

Fakt ist, dass die Gesetzlichen Krankenkassen und der Gesundheitsfonds derzeit im Geld schwimmen. Bis 1. Juli hatten die Kassen etwa 16,6 und der Gesundheitsfonds rund 11 Milliarden Überschuss zu verzeichnen. Insgesamt liegen beide Etats, die letztlich einem gemeinsamen Zweck der Finanzierung der GKV-Krankheitsosten dienen, bei 27,7 Milliarden Euro im Haben. Allein der Gesundheitsfonds überweist im laufenden Jahr 195 Milliarden Euro an die Kassen. Wegen des großen Überschusses der GKV hat die scheidende Bundesregierung in ihrem Haushaltsansatz für 2014 den Bundeszuschuss um 3,5 Milliarden auf 10,5 Milliarden Euro gesenkt. Nach Einschätzung der SZ könnte eine neue Bundesregierung die Kürzung ihres Zuschusses auf 5 Milliarden steigern – um an anderer Stelle Steuererhöhungen zu vermeiden. Die Koalitions-Sondierungen zwischen Union und SPD lassen grüßen.

Seite 1: Klamme Kassen keilen um Kohle
Seite 2: Kassen schwimmen im Geld und der Staat kürzt den Zuschuss