„Garantien bleiben wichtig“

Versicherungen von Gloria Ballhause

Welche Zukunft hat die klassische Lebensversicherung? procontra will es wissen und fühlt dazu Lebensversicherern auf den Zahn. Teil 5: Hannoversche. Vorstandssprecher Frank Hilbert über Garantien und Niedrigzinsen.

procontra: Teilen Sie die Auffassung von Allianz-Chef Michael Diekmann, dass die klassische Lebensversicherung ein Auslaufmodell ist?

Frank Hilbert: Fest steht, dass Garantien, in welcher Form auch immer, für den Markt weiterhin wichtig bleiben werden. Sie sind schließlich die Kernkompetenz der Versicherungen.

procontra: Ergo und Allianz haben neue Garantieprodukte auf den Markt gebracht. Wie begegnen Sie der anhaltenden Niedrigzinsphase?

Hilbert: Der Vorteil der Hannoverschen ist, dass die Kunden von unserer sehr niedrigen Kostenquote profitieren: Jeder Beitragscent, der nicht für Kosten ausgegeben wird, fließt ins zinseszinsbringende Deckungskapital. Wichtig ist also, wie viel Beitrag dem Kunden letztendlich gutgeschrieben wird, nachdem die Kosten abgezogen wurden. Nur das Guthaben wird verzinst. Auf diese Weise kann auch bei einem niedrigen Zinsniveau eine verhältnismäßig attraktive Rendite erzielt werden.

procontra: Wie lange schaffen Sie es, bei der anhaltenden Niedrigzinsphase die hohen Bestandszinsen zu finanzieren oder ist das für Ihre Gesellschaft kein Problem?

Hilbert: Wichtig ist, dass die Laufzeiten von Kapitalanlagen und Zahlungsverpflichtungen möglichst gut zusammenpassen. Dann ist die Erfüllbarkeit der Verpflichtungen unter den jetzigen Rahmenbedingungen, wie der andauernden Niedrigzinsphase, auch in der Zukunft gewährleistet. Dies ist bei der Hannoverschen der Fall.

procontra: Welche Produktlösungen sehen Sie für die Branche als Antwort auf die bekannten Probleme der Lebensversicherer (sinkende Beitragseinnahmen, rückläufige Abschlüsse, Niedrigzinsphase)?

Hilbert: Für die Hannoversche kann ich sagen, dass künftig das Geschäft mit der Absicherung biometrischer Risiken, insbesondere mit Risikolebensversicherungen und Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitsversicherungen, an Bedeutung zunehmen wird. Wir sind hier mit unseren Angeboten für die Risikolebensversicherung und die BUZ gut aufgestellt.

procontra: Vervollständigen Sie den Satz: In 15 y werde ich einer von xy Lebensversicherern sein, weil ...

Hilbert: In 15 Jahren werden wir immer noch Deutschlands erfahrenster Direktversicherer mit dann einer über 150jährigen Geschichte sein, von dessen kostengünstigen und attraktiven Angeboten die Kunden profitieren werden.

Frank Hilbert ist Vorstandssprecher der Hannoversche Lebensversicherung AG.

Mehr zum Thema Lebensversicherung? procontra hat die Geschäftsberichte der Lebensversicherer analysiert und veröffentlicht die Ergebnisse in der nächsten procontra-Ausgabe sowie unter LV-Bilanzcheck.

Interviewreihe "Die Zukunft der Lebensversicherung":


Teil 1: „Jede Versicherung muss eigene Antworten finden“
Teil 2: „Die Produkte wurden zu unflexibel“
Teil 3: „Hybridmodelle sind Produktlösungen der Zukunft“

Teil 4: „Spreu wird sich vom Weizen trennen“
Teil 5: „Garantien bleiben wichtig“