1,6 Millionen haben Kfz-Versicherung gewechselt

Versicherungen von Oranus Mahmoodi

Zum Jahresende 2012 haben circa 1,6 Millionen privat versicherte Kfz-Halter für mindestens ein Fahrzeug ihre bisherigen Verträge gewechselt, im Vorjahr waren es noch 1,4 Millionen Kunden.

Beim aktuellen Jahreswechsel lag der Anteil aller rund 44 Millionen Kfz-Versicherungsnehmern, die zum Befragungszeitpunkt im Dezember gekündigt oder schon gewechselt haben, bei 3,7 Prozent. Davon hat die Mehrheit bereits einen neuen Anbieter gefunden (1,4 Millionen).

Im Schnitt haben die Wechsler und Kündiger zum Jahreswechsel 1,25 Kfz-Versicherungsverträge gekündigt und neu abgeschlossen. Daraus ergibt sich eine Marktverschiebung von rund zwei Millionen Verträgen. Das zeigte die YouGov-Studie Wechseltätigkeit in der „Kfz-Versicherung 2012“. Beim Kfz-Versicherungswechsel am Jahresende ist unter allen Wechslern die Gruppe, die direkt bei einem Versicherer abschließt mit 34 Prozent am größten.

Der Anteil am Abschluss bei einem Vertreter einer Gesellschaft ist mit 18 Prozent am niedrigsten. In dieser Gruppe sind die meisten elaborierten Entscheider, heißt es in der Studie. Elaborierte Entscheider suchen aktiv nach Informationen. Die höchste Bequemlichkeit erlauben sich diejenigen, die über einen Vergleichsrechner abschließen (27 Prozent).

Insgesamt haben Allianz, AXA, HUK-Coburg, HUK24 und VHV die meisten Neuabschlüsse tätigen können. Die in den letzten Jahren zunehmenden Abschlüsse direkt über einen Vergleichsrechner haben sich jetzt auf ein Niveau von rund 50 Prozent der Online-Abschließer eingependelt. Mit einem Fokus auf die Produkte wurde ermittelt, dass immerhin 62 Prozent der neu abgeschlossenen Kfz-Versicherungen mit einer Teilkasko-Absicherung in der Regel mit 150 Euro Selbstbeteiligung gewählt wurde.

Auch wurden zu einem nicht unerheblichen Anteil eine freie Werkstattwahl sowie erweiterte Absicherungen gegen Marderbiss oder Wildschäden abgeschlossen. „Die Kfz-Wechselphase ist also nicht nur ein Treffpunkt für Cent-Fuchser, sondern vielmehr für Kunden mit spezifischen Leistungs- und Preiserwartungen“, sagt Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzdienstleistungsforschung bei YouGov.


 
Foto: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare