Wasch mich...

Investmentfonds von Robert Krüger-Kassissa


Eine ähnliche Notwendigkeit sieht Dr. Michael von Dufving, Seniorpartner bei sri concepts, einem auf nachhaltige Geldanlagen spezialisierten Beratungsunternehmen: „Grundsätzlich halte ich ein Prüfsiegel für eine richtungsweisende und zweckmäßige Orientierungshilfe, wenn es von renommierter und unabhängiger Stelle kommt.“ Aber jedes Siegel stehe auch unter dem Verdacht, Pfusch und Betrug zu decken. Mindeststandards seien unter Umständen sogar kontraproduktiv, wie das MSC-Siegel für Fischerei zeige. Fischereibiologen haben kürzlich erneut festgestellt, dass MSC-zertifizierte Fischbestände keineswegs vollständig schonend behandelt werden. „Es ist kaum mehr möglich, auf dem Markt nach dem Erfolg des MSC ein strengeres und effektiveres Konkurrenzsiegel durchzusetzen“, beklagt Dr. von Dufving und hat einen weiteren Vorschlag parat: „Da ein übergroßer Teil der Kaufentscheidungen nach wie vor über das Kriterium des Preises getroffen wird, wäre es sinnvoll, wenn der Mehrwert eines Siegels mit steuerlichen Vergünstigungen oder sogar Sonderzulagen unterstützt würde.“ In Zeiten angespannter Haushaltslagen könnten die Steuern für Anlagen ohne Siegel einfach erhöht werden. Beispiel Niederlande: „Durch weitreichende Steuervergünstigungen werden dort über 40 Prozent des privaten börslichen Anlagekapitals nachhaltig angelegt“, erklärt Dr. von Dufving.

Wenngleich viele Verbraucher über die Siegelflut (über 400 Label und Standards sind bei label-online.de verzeichnet) klagen, sind Siegel wie das Bio- oder auch Fairtrade-Siegel mittlerweile ein legitimes Marketingtool und somit von Vorteil für die Produktanbieter. „Die Industrie hat unser Fairtrade-Siegel anfangs nicht ernst genommen“, erklärt TransFair-Geschäftsführer Dieter Overath. Zudem gab es in den Anfängen keine Bereitschaft mitzuarbeiten. Das habe sich mittlerweile geändert. Und für die Anbieter potenzieller Siegel für nachhaltige Geldanlagen hat Overath aus seiner Erfahrung einen Tipp parat: „Es sollte ein Konzept sein, was markttauglich ist, ohne sich dem Mainstream anzupassen beziehungsweise von einigen großen Produktanbietern dominiert zu werden.“ 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare