Bildungsprämie – Fördergeschenke zum neuen Jahr

Berater von Tina Gilic

Nach der ersten Förderphase der Bildungsprämie verkündet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nun, dass die Förderung von Qualifikation weiter mit bis zu 500 Euro gefördert wird. Vermittlern, die sich qualifizieren wollen, bietet das Angebot eine gute Gelegenheit.

Im Dezember verkündete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dass die Bildungsprämie ab sofort in eine zweite Förderphase geht. Gefördert werden nicht nur Lehr- und Studiengänge, sondern auch einzelne Seminare.

„Wir haben gerade in den letzten Monaten durch eine gestiegene Anzahl von Beratungsgesprächen gemerkt, dass die Bildungsprämie immer häufiger von Teilnehmern für unsere Lehr- und Studiengänge genutzt wird. Umso mehr freut es uns, dass die Bildungsprämie nun grundsätzlich auch allen Vermittlern zur Verfügung steht, die sich aufgrund der aktuellen Regulierungsvorhaben qualifizieren möchten “, so Ronald Perschke, Vorstand der GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG.

Während der nun zweiten Förderphase kann jeder die Prämie beantragen, der erwerbstätig ist und ein Einkommen von maximal 20.000 EUR (bzw. 40.000 EUR bei Verheirateten) hat. Die Förderung beträgt maximal 500 Euro bzw. maximal 50 Prozent der Lehrgangsgebühr. Die zweite Förderphase geht bis Ende 2013. Interessierte, die bereits eine passende Weiterbildung gefunden haben, können sich direkt an die Beratungsstellen wenden und einen Prämien- oder Spargutschein beantragen.

Die passenden Beratungsstellen findet man unter www.bildungspraemie.info.

Informationen zu den Studien- und Lehrgängen von GOING PUBLIC! stehen unter www.going-public.edu zur Verfügung.

Foto: fotolia

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare