Fonds Finanz mit neuen Höchstleistungen

Berater von Tina Gilic

Die zweite Hauptstadtmesse des Maklerpools Fonds Finanz erreichte neue Rekorde bei Besuchern und Ausstellern. Auch hinter seinen Bilanzkennzahlen muss sich das Unternehmen nicht verstecken.

Mit über 3.200 Besuchern, mehr als 130 Ausstellern und über 50 Vorträgen, erfüllte das Branchentreffen im Hotel Estrel Berlin vergangenen Donnerstag alle Erwartungen und setzte neue Maßstäbe (procontra berichtete).
Darüber hinaus nutzte die Fonds Finanz die 2. Hauptstadtmesse erstmals auch für die öffentliche Vorstellung der eigenen Bilanzkennzahlen 2010 und stellte sich den Fragen des Fachpublikums zur aktuellen Unternehmensentwicklung.

Mit der Bilanz des abgelaufenen Jahres erreichte der Münchner Allfinanzpool im Geschäftsjahr 2010 neue Rekorde in den Umsatzerlösen (76,9 Millionen Euro), verdreifachte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 6,2 Millionen Euro (Vorjahr 2,0 Millionen Euro) und verbesserte den Jahresüberschuss von 1,2 Millionen auf 3,9 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.
Zudem verkündete das Unternehmen die Zahlen für das erste Halbjahr 2011. Im Vergleich zu den ersten 6 Monaten des Jahres 2010 konnte die Fonds Finanz die Provisionserlöse um 45 Prozent und den Rohertrag um 72 Prozent steigern. „2010 war das erfolgreichste Geschäftsjahr unserer Geschichte. So konnten wir unser Eigenkapital auf mehr als 6 Millionen Euro steigern. Und wir haben vor, es auch zukünftig zu stärken, damit sich unsere Makler auch in Krisenzeiten absolut sicher bei uns fühlen“, erläuterte Tim Bröning, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Bereich Unternehmensentwicklung und Finanzen. „Die Zahlen aus dem ersten Halbjahr des Jahres 2011 bestätigen uns zudem darin, dass unser Unternehmen sich auch in diesem Jahr auf klarem Wachstumskurs befindet. Wir erwarten daher, die 100 Millionen Euro Umsatzgrenze noch dieses Jahr zu knacken.“

Foto: © Jim Parkin – Fotolia.com