HanseMerkur versichert Papst-Delegation

Versicherungen

Während des Deutschlandaufenthalts von Papst Benedikt XVI. vom 22. bis 25. September 2011 sorgt die HanseMerkur für den Reise-Krankenversicherungsschutz von rund 40 Bischöfen und Kardinälen.

Überwiegend europäische Weihbischöfe, Bischöfe, Erzbischöfe und Kardinäle werden während des Papstbesuches in Deutschland von der HanseMerkur versichert. Die umfangreiche Absicherung wurde auf Vermittlung der HVM – Hamburger Versicherungsmakler GmbH möglich.

Die HanseMerkur-Versicherungsgruppe fühlt sich über die Beauftragung dieser ausgefallenen Aufgabe geehrt. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Durchführung dieses besonderen Auftrags anlässlich des dritten offiziellen Deutschlandbesuchs des Papstes in seiner Heimat betraut wurden", sagte Dr. Andreas Gent, Vorstand der HanseMerkur Reiseversicherung AG. "

Als Qualitätsanbieter auch im Bereich nicht-touristischer Absicherungen können wir jetzt einen maßgeschneiderten Krankenversicherungsschutz für hohe kirchliche Würdenträger zur Verfügung stellen".
Der HanseMerkur-Versicherungsschutz für die Teilnehmer der apostolischen Reise umfasst einen hochwertigen privaten Krankenversicherungsschutz ohne Altersbegrenzung, der von ambulanter Heilbehandlung bis zu zahnärztlicher Versorgung reicht. Die Bischöfe und Kardinäle kommen sowohl aus Europa als auch aus Sibirien und Ghana.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare