Versicherer feierte Sex-Orgie

Versicherungen von Tina Gilic

Eine Belohnung der ganz speziellen Art bot die Hamburg Mannheimer (HMI) ihren besten Vertretern. Auf einer rauschenden Sex-Party in Budapest durften sich die fleißigsten mit Prostituierten vergnügen.

HMI: Für die fleißigsten Vertreter gibt es Prostituierte.

Nach Handelsblatt-Informationen organisierte die HMI, die jetzt zum Ergo-Versicherungskonzern gehört, für seine besten 100 Vertreter eine Sex-Orgie in Budapest. Dafür mietete der Versicherer 2007 eine Therme, in der mit Tüchern verhängte Himmelbetten aufgestellt wurden. Mit von der Partie waren 20 Prostituierte, die jeweils farblich gekennzeichnet wurden. Die Damen trugen rote, gelbe und weiße Bändchen. Letztere waren für die Vorstände und die allerbesten Vertriebler reserviert, wie ein Teilnehmer dem Handelsblatt berichtete. Nach jeder Begegnung erhielten die Mädchen einen Stempel, um festzuhalten, wie oft sie frequentiert wurden. Den Teilnehmern wurde am Eingang strengstens verboten Fotos von der Veranstaltung zu machen oder diese zu filmen.

Angaben des Handelsblatts zufolge bestätigte eine Sprecherin der Ergo Versicherungsgruppe die Veranstaltung. Die verantwortlichen Führungskräfte seien für das Unternehmen nicht mehr tätig und man bedaure den Vorfall. Party-Gäste berichteten allerdings, dass viele der anwesenden Mitarbeiter noch heute für das Unternehmen tätig sind. procontra wartet noch auf eine entsprechende Stellungnahme der Ergo.

Foto:© michaeljung - Fotolia.com