Absicherung radsam

Versicherungen Thema Sachversicherungen von Carla Fritz

Die Radsaison hat begonnen. Mit Citybikes und Pedelecs werden richtige Vermögenswerte und Liebhaberstücke durch die Stadt gesteuert. Am Diebstahl- oder Rundumschutz sollte daher nicht gespart werden.

Die Beliebtheit von Fahrrädern, E-Bikes und Pedelecs (Pedal Electric Cycle) wird nicht nur im Straßenbild deutlich, sondern auch an der Diebstahlstatistik des Bundeskriminalamts mit jährlich über 300.000 gestohlenen Fahrrädern. Die großen S-Pedelecs mit bis zu 500 Watt Motorleistung und bis zu 45 Stundenkilometern sind für diesen und andere Fälle in der Kaskoversicherung für Moped und Mofa gut aufgehoben.

Dagegen zählen die kleineren und zugleich auch meistverkauften Pedelecs – mit motorisierter Tretunterstützung (250 Watt) und maximal 25 Stundenkilometern – zu den Fahrrädern. Damit bilden sie erst einmal einen Fall für die Hausratversicherung.

Dort sind sie zum Neuwert standardmäßig neben Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel nur gegen Einbruchdiebstahl versichert. Dafür muss bekanntlich keine besondere Vereinbarung getroffen werden. „Aber Fahrrad oder Pedelec dürfen dann nicht im Fahrradkeller des Mietshauses stehen. Selbst wenn er verschlossen sein sollte, ist er ja allgemein zugänglich“, so Brigitte Mayer von der Verbraucherzentrale Hessen.

Es muss schon ein Raum sein, zu dem der Fahrradbesitzer exklusiven Zutritt hat – der eigene Keller, die Einzelgarage oder die eigene Wohnung. Gelegenheitsfahrer und Eigenheimbesitzer können sich damit vermutlich eher arrangieren. Anders, wer zur Miete wohnt und zur Arbeit radelt und auch für sonstige Wege eher aufs Zweirad als ins Auto steigt.

Gegen Zuschlag lässt sich aber auch einfacher Diebstahl für Fahrrad und Pedelec mitversichern. Es sollte aber immer ein Tarif ohne Nachtzeitklausel sein. Dann kann das angeschlossene Rad nicht nur tagsüber auf der Straße oder im gemeinsamen Fahrradkeller stehen, sondern auch zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens.

Sonst müsste es in dieser Zeit wieder in einem verschlossenen Raum abgestellt werden, damit Risikoschutz besteht. „Es gibt allerdings sehr viele Tarife, die auf diese Klausel verzichten“, so Mayer.

Seite 1: Fahrräder: Absicherung radsam
Seite 2: Immer ein Rechenexempel
Seite 3: Von Spezialisten für Spezialisten 

Foto: procontra

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare