Wie Makler ihr Produktportfolio erweitern

MVP Advertorial von Snoopr

Klassische Vergleichsrechner geben einen Überblick über das standardisierte Massengeschäft. Doch wie findet man als Makler nicht standardisierte und besondere Produkte auf dem Markt? Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich, denn ansonsten bleiben spannende Produkte unentdeckt.

So erweitern Makler ihr Produktportfolio

Makler, die nur Vergleichsrechner für die Produktrecherche nutzen, laufen Gefahr, Speziallösungen zu übersehen. Wie Abhilfe geschaffen werden kann. Bild: Adobe Stock/ekostsov. Bildbearbeitung: procontra

Auf der Suche nach der richtigen Absicherung für den Kunden nutzen Makler in der Regel klassische Vergleichsrechner. Das ist auch sinnvoll, denn die Vorgehensweise der Vergleicher ist im standardisierten Massengeschäft logisch und schafft einen transparenten Überblick. Doch die Metriken der Rechner stoßen bei nicht standardisierten Produkten oder besonderen Leistungsmerkmalen schnell an Grenzen. Dort können Produkte abseits des Mainstreams nur zum Teil, oder gar nicht abgebildet werden. Nutzt der Makler also ausschließlich Vergleichsrechner bei der Produktrecherche, schränkt er automatisch die Auswahl seines Produktportfolios ein und verliert Produkte außerhalb des Vergleichers aus dem Blick.

Es lohnt sich also der Blick über den Tellerrand hinaus. Denn dort findet der Makler viele Produkte mit innovativen Leistungsmerkmalen. Snoopr – Deutschlands erste Suchmaschine für Versicherungen – möchte Makler unterstützen und Produkte abseits des Mainstreams auffindbar machen.

„Wir haben einige Leistungserweiterungen in unseren Produkten, die zu speziell für den Vergleicher sind und sich dort nicht ideal platzieren lassen. Hier ist Snoopr eine super Ergänzung“, bestätigt Mario Brehme, Geschäftsführer des Assekuradeurs Konzept & Marketing. Stephan Rathsack, Marktmanager der SIGNAL IDUNA, ergänzt: „Innovative Produkte verlangen innovative Lösungen. Snoopr ist als Suchmaschine super für unsere Spezialprodukte, wie den SI-Abmahnschutz, geeignet.“

Der Umgang mit Snoopr ist dabei super einfach: wie bei Google kann man über ein Suchfeld aktuell rund 950 Versicherungen von mehr als 60 Anbietern durchsuchen. Die Ergebnisse werden dabei nicht nach Preis, sondern anhand von künstlicher Intelligenz nach Relevanz sortiert. Zu jedem Produkt gibt es einen digitalen Angebots- und Abschlussprozess.

Maklerverwaltungsprogramme, wie aB-Agenta und FINASS oder die Software easy Client nutzen die Suchmaschine bereits als Ergänzung zum Vergleichsrechner, um Maklern den Blick über den Tellerrand hinaus zu ermöglichen.

Die Nutzung ist für Versicherungsmakler kostenfrei. Jetzt registrieren unter www.snoopr.de/kostenlos-registrieren.