Reale Sicherheit für digitale Welten: die HDI Cyberversicherung

Gewerbeversicherung Advertorial von HDI

59 Prozent aller erfolgreichen Cyberangriffe auf KMU erfolgen über maliziöse E-Mail-Anhänge, die versehentlich von Mitarbeitern geöffnet werden. HDI setzt deshalb auf Versicherungsschutz mit Prävention.

Die HDI Cyberversicherung - Versicherungsschutz mit Prävention.

Die HDI Cyberversicherung - Versicherungsschutz mit Prävention. Bild: Shutterstock.com/vs148

Es geht so schnell: Die E-Mail sieht harmlos aus, kommt vielleicht sogar scheinbar von einem bekannten Absender. Also öffnet der Mitarbeiter arglos den Anhang – angeblich ein Bild oder eine Rechnung – und schon ist es passiert: Der Computer ist mit einer Schadsoftware infiziert. Die Folgen können verheerend sein: Vom Diebstahl hochsensibler Daten über die Lahmlegung des kompletten Betriebes bis hin zur Cybererpressung ist alles möglich. Für das betroffene Unternehmen bedeutet ein Cyberangriff immer eine enorme Gefahr, schließlich drohen nicht nur materielle Verluste, sondern auch enorme Imageschäden.

Das größte Risiko: Der Faktor Mensch

Die Digitalisierung der Wirtschaftswelt ist nicht mehr aufzuhalten. Allerdings stellen nicht etwa lückenhafte Firewalls oder unzureichende Antivirenprogramme die größten Risiken für die Cybersicherheit dar. Wie eine Studie des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ergab, werden fast 60 Prozent der erfolgreichen Angriffe auf kleine und mittlere Unternehmen erst durch das Zutun der eigenen Mitarbeiter möglich – weil diese zu unbedarft mit E-Mails umgehen. Genau hier setzt das spezielle Präventions- und Sicherheitspaket an, das Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen mit einer HDI Cyberversicherung jetzt als Zusatzleistung erhalten. Zu diesem Paket gehören unter anderem eine kostenlose Schulung und die regelmäßige Sensibilisierung der Mitarbeiter. In Kooperation mit der Perseus Technologies GmbH werden diese dazu ausgebildet, Cybergefahren wie zum Beispiel Phishingangriffe zu erkennen und abzuwehren. Am Ende des Trainings und nach bestandenem Wissenstest erhalten die Mitarbeiter den Führerschein für Cybersicherheit. Im Ernstfall beste Leistungen

Trotz aller Vorsicht kann nicht jeder Cyberangriff abgewehrt werden. Kommt es trotz aller Prävention zum Schaden, ist es wichtig, dass die Cyberversicherung schnelle und effiziente Unterstützung bietet. HDI bietet den Versicherten eine 24/7/365-Expertenhotline. Wird ein Angriff vermutet, schalten sich der IT-Sicherheitsdienstleister auf das System auf oder ist bei Bedarf innerhalb von 24 Stunden vor Ort. Zudem sorgt das HDI Schadenteam für eine individuell auf das betroffene Unternehmen und das konkrete Angriffsszenario abgestimmte Problemlösung. Die Forensik und Schadenfeststellung gehören dabei ebenso zu den Versicherungsleistungen wie die Datenwiederherstellung, die Benachrichtigung Dritter oder die Kostenübernahme für die Krisenkommunikation.  

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare