Finanzieller Freiraum im Ernstfall: Absicherung bei schweren Erkrankungen

Einkommensschutz Advertorial Themenseite von Nürnberger Versicherung

Kein Geld der Welt kann die Gesundheit ersetzen. Und dennoch hilft es, im Ernstfall finanziell unabhängig entscheiden zu können. Die NÜRNBERGER Dread-Disease-Versicherung bietet genau das.

www.shutterstock.com/Lucky Business

Die Diagnose einer schwerwiegenden Erkrankung zählt zu den gravierendsten Einschnitten im Leben eines Menschen. Nicht nur er selbst, sondern auch seine Angehörigen sind von einem Augenblick auf den anderen mit existenziellen Fragen und Sorgen konfrontiert, die vorher weit weg waren. Welche Therapieansätze gibt es? Was zahlt die Krankenkasse? Müssen Haus oder Auto umgebaut werden? Brauchen wir eine private Pflegehilfe? Wovon bestreiten wir während der Genesung den Lebensunterhalt? Muss ich nach der Genesung beruflich kürzertreten?

Normalerweise sind alle diese Fragen nebensächlich, wenn es um die Gesundung eines geliebten Menschen geht. Doch wie sehr eine schwere Erkrankung materiell belastet, ist nicht zu unterschätzen. Damit dem Patienten und seiner Familie zumindest der finanzielle Druck genommen wird, bietet die NÜRNBERGER ihren ErnstfallSchutz – eine leistungsstarke Dread-Disease-Versicherung als sinnvolle Ergänzung zur Absicherung der Arbeitskraft, Kranken- und Pflegeversicherung.

50 versicherte schwere Erkrankungen

Weil die Bandbreite schwerer Krankheiten groß ist, bietet der NÜRNBERGER ErnstfallSchutz eine Absicherung gegen 50 verschiedene schwere Erkrankungen, darunter gut- und bösartige Tumore, Erkrankungen des Herzens und anderer innerer Organe, Erkrankungen des Blutes und des Nervensystems, Amputationen, Verlust von Fähigkeiten sowie Komazustände. Gut zu wissen: Der Versicherungsschutz gilt auch für Erkrankungen, die bei Antragsstellung zwar bereits bestanden haben, aber noch nicht diagnostiziert wurden.

Tritt der Versicherungsfall ein, leistet die NÜRNBERGER eine einmalige Kapitalauszahlung in Höhe der vorher vereinbarten Versicherungssumme (ab 25.000 Euro). Das Geld steht dem Versicherten zur freien Verfügung. Bei den vier häufig auftretenden Erkrankungen invasiv wachsender Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall und Multiple Sklerose wird eine Teilleistung bereits bei weniger starker Ausprägung der Erkrankung ausgezahlt.

Kinder sind kostenlos mitversichert

Beim NÜRNBERGER ErnstfallSchutz sind Kinder ab der Geburt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres kostenlos mitversichert. Über einen optionalen Zusatzbaustein für Kinder und Jugendliche können für den Nachwuchs außerdem die folgenden Erkrankungen eingeschlossen werden: schwerer Herzfehler, Mukoviszidose, virale Enzephalitis, Vergiftung, schwere Stoffwechselstörung, hypoxischer Hirnschaden, schweres kombiniertes Immundefektsyndrom und Neurofibromatose Typ 1.

Erwachsene, die sich für die Premiumvariante des Ernstfallschutzes entscheiden, erhalten zudem eine zweite Kapitalzahlung bei Eintritt einer weiteren schweren Erkrankung, eine Soforthilfe in Höhe von maximal 5.000 Euro im Leistungsfall sowie notwendige Assistance-Leistungen.

Hier informieren!

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare