Rechtsschutz: 4 Kostenbeispiele im Streitfall

Privatschutz Meistgeklickt von Florian Burghardt

Ob mit dem Vermieter, Arbeitgeber, Reiseveranstalter oder Autohändler – Rechtsstreitigkeiten werden immer teurer. Das belegt auch eine Studie des GDV. Welches Kostenrisiko über unversicherten Privatpersonen schwebt, zeigen diese 4 Beispiele.

GDV-Studie
„Viele Bürger verzichten aus Angst vor hohen Kosten darauf, ihr Recht vor Gericht und mit Hilfe eines Anwalts durchzusetzen“, sagte GDV-Präsident Wolfgang Weiler (im Bild) in diesem Jahr zur Entwicklung der Kosten für Rechtsstreitigkeiten. Eine Auswertung seines Verbandes auf Basis von 1,4 Millionen jährlichen Streitfällen in der Rechtsschutzversicherung zeigt, dass die juristischen Kosten im Zeitraum von 2012 bis 2016 pro Fall im Durchschnitt um 18,8 Prozent gestiegen sind. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum betrug die Inflation laut Statistischem Bundesamt nur 3,2 Prozent. Die Gerichts- und Anwaltskosten werden auf Basis des Streitwerts ermittelt. Für die 4 vorgenannten Beispiele hat der GDV die aktuellen Durchschnittswerte des Jahres 2018 zugrunde gelegt. Bild: GDV
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare