Der passende BU-Schutz für jeden Kunden

BU-Vorsorge Advertorial von Allianz

Die eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die für alle passt, gibt es schlichtweg nicht. Die Allianz setzt deshalb auf Modularität und Alternativen, mit denen Makler im Vertrieb punkten können.

Die Allianz setzt auf Modularität und Alternativen. Bild: shutterstock.com/locrifa

Die Gefahr, im Verlauf seiner Karriere berufsunfähig zu werden, ist ziemlich hoch. Dennoch haben sich nur wenige Arbeitnehmer gegen das Risiko eines Gehaltsausfalls für mehrere Jahre abgesichert. Das liegt unter anderem auch daran, dass es DIE eine Lösung für alle Kunden nicht gibt. Denn das Arbeitsleben verläuft nicht immer geradlinig, es gibt erhebliche Risikounterschiede zwischen den verschiedenen Berufen und natürlich steigt auch der Absicherungsbedarf mit erfolgreicher Karriere. Daher ist es wichtig, mit verschiedenen Angeboten flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden reagieren zu können. Das weiß man bei der Allianz Leben und bietet neben dem modularen Aufbau und verschiedenen Berufsunfähigkeits-Policen auch zusätzlich echte Alternativen.

BU-Einstieg leicht gemacht

Immer wieder wird betont, wie wichtig ein früher Einstieg in die Berufsunfähigkeitsversicherung ist. Doch gerade die Young Professionals wissen oftmals noch gar nicht, wohin sie die Karriere führen wird und kennen entsprechend ihren späteren Absicherungsbedarf nicht. Mit der BU-StartPolice bietet die Allianz Leben deshalb eine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung für eben diese Zielgruppe. Das Besondere: Der Beitrag steigt stufenweisen bei sofortigem BU-Schutz in voller Höhe. Für Berufsstarter, Auszubildende oder Studenten eine ideale Wahl.

Flexibilität wird groß geschrieben

Auch bei der klassischen Allianz BerufsunfähigkeitsPolice (SBV) wird ein besonderer Fokus auf die Flexibilität gelegt, sodass der Versicherungsschutz jederzeit an die individuelle Lebenssituation der Kunden angepasst werden kann. Dazu zählen Erhöhungsoptionen ohne erneute Risikoprüfung oder die Möglichkeit, anfänglich festgelegte Ausschlussklauseln erneut prüfen zu lassen.

BU als Ergänzung

Kunden, die bei der Allianz Leben bereits einen bestehenden Vertrag zur Altersvorsorge oder Hinterbliebenenvorsorge abgeschlossen haben, können sich für die ergänzende BerufsunfähigkeitsPolice (EBV) entscheiden und so von einem Beitragsvorteil von etwa sieben Prozent profitieren. Wer den BU-Schutz mit einer Alters- oder Hinterbliebenenvorsorge kombiniert kommt ebenfalls in den Genuss von Beitragsvorteilen. Außerdem gibt es eine Beitragsbefreiung für alle Bausteine, sobald eine Berufsunfähigkeit eintritt.

BU-Schutz + Kapitalanlage

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt, wer sich für die Allianz BU Invest entschiedet. Dabei handelt es sich um eine selbstständige Berufsunfähigkeitsvorsorge, bei der die Überschussverwendung in eine Fondsanlage fließt. Kunden haben dabei die Wahl innerhalb einer breiten Fondspalette mit Top-Fonds erstklassiger Kapitalanlagegesellschaften.

Körperliche und geistige Fähigkeiten versichern

Mit der KörperSchutzPolice (KSP) bietet die Allianz eine echte Alternative zur BU für all diejenigen, die vor allem körperlich schwer arbeiten. Wenn eine der versicherten Fähigkeiten voraussichtlich für mindestens zwölf Monate ununterbrochen beeinträchtigt ist, erhalten Kunden mit der KSP eine Rente und müssen in dieser Zeit keine weiteren Beiträge zahlen. Versichert sind dabei etwa das Gehen, Knien und Bücken, Heben und Tragen oder auch die gesundheitliche Eignung zum Autofahren. Und auch hier überzeugt die KSP mit ihrer optionalen Kapitalleistung. Übrigens: Sollte es bei einem Kunden zu einer Ablehnung des BU-Antrags kommen, prüft die Allianz automatisch die KSP als Alternative und bietet sie in den meisten Fällen auch direkt an. 

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare