Die Rente? Ist so sicher, wie der Kunde will.

Altersvorsorge Advertorial von Continentale

Fondsgebundene Produkte sind aktuell attraktiv, denn sie trotzen den niedrigen Zinsen. Gleichzeitig wünschen sich viele Kunden weiterhin Sicherheit bei ihrer Altersvorsorge. Eine innovative Lösung bietet die Rente Garant der Continentale.

Foto: fotolia.com/Studio Romantic

Die Continentale Rente Garant vereint als statischer Hybrid die Vorteile einer fondsgebundenen Rente mit der Sicherheit der klassischen Variante. Dies macht sie zur idealen Altersvorsorge für sicherheitsorientierte Kunden, die gleichzeitig Wert auf hervorragende Ertragschancen legen, ganz unkompliziert, leicht verständlich und voll flexibel.

Der Kunde kann selbst bestimmen, wie viel Sicherheit er haben möchte. Zu Vertragsbeginn legt er fest, wie viel Prozent seiner eingezahlten Beiträge zum Rentenbeginn mindestens verfügbar sein sollen. Dieses Garantieniveau kann in Fünferschritten zwischen 50 und 100 Prozent gewählt werden. Dafür wird ein Teil der Beiträge klassisch sicherheitsorientiert mit garantierter Verzinsung plus Überschussbeteiligung angelegt. 2017 beträgt die laufende Verzinsung hier 2,7 Prozent.

Den Anteil der Prämien, der nicht für diese Beitragsgarantie benötigt wird, legt die Continentale in Fonds an. Hierbei hat der Kunde die Wahl zwischen mehr als 80 namhaften Fonds und verschiedenen Depots mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten und Risikoklassen. Aus diesem Angebot können bis zu zehn Fonds ausgewählt werden, sechsmal pro Jahr kann der Fondssparer kostenlos shiften und switchen. Auch die jährlichen Zinsüberschüsse aus der klassischen Anlage fließen in diesen Renditetopf. Rückt der Zeitpunkt des Rentenbeginns näher, ist es zweckmäßig, das erreichte Fondsguthaben zu sichern. Dabei erhält der Kunde etwa fünf Jahre vor Rentenbeginn Informationen über ein kostenloses Ablaufmanagement. Damit kann er auf drei verschiedenen Wegen das Fondsguthaben in sicherere Anlageklassen umschichten und somit das Risiko hoher Kursschwankungen vor dem Beginn der Rente reduzieren.

Weil es sich bei der Continentale Rente Garant um einen Zwei-Topf-Hybriden handelt, besteht eine klare Trennung von Garantie- und Renditeteil. Ein klar strukturiertes und leicht verständliches Produkt also mit sehr guten Chance-Risiko-Profilen: Für eine Laufzeit von 30 Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Continentale Rente Garant eine Rendite zwischen drei und acht Prozent erzielt, mit einem 100-prozentigen Garantieniveau bei etwa 76 Prozent, mit einem 80prozentigen Garantieniveau bei etwa 69 Prozent.

Zusätzliche Sicherheit bietet der Rentenfaktor, der bei Vertragsbeginn zu 100 Prozent festgeschrieben wird – unabhängig vom gewählten Garantieniveau. Ebenso greift der Garantie-Retter der Continentale: Die bei Vertragsbeginn vereinbarten Rechnungsgrundlagen gelten über die gesamte Vertragsdauer, auch für alle Erhöhungen – garantiert.