Lebensversicherung – eine Frage des Vertrauens

Altersvorsorge von Juliane Moghimi

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…Wer eine Altersvorsorge abschließt, geht einen Bund fürs Leben ein. Und auch hier gilt: Eine Trennung sollte die Ultima Ratio sein. Wie aber findet man den richtigen Partner?

Foto: fotolia.com/Monica Cavalletti

Die durchschnittliche Ehedauer in Deutschland liegt bei 15 Jahren. Natürlich gibt es auch Ehen, die länger halten – aber diese Zahl zeigt doch: Viele Menschen binden sich länger an ihren Rentenversicherer als an den „Partner fürs Leben“. Wonach sich Männer und Frauen bei der Wahl eines Lebenspartners richten, ist inzwischen recht gut erforscht. Aber was macht einen guten Vorsorgepartner aus, der den Kunden ein Leben lang begleitet? Und anhand welcher Kriterien kann der Vermittler diesen Bund für seinen Kunden im Vorfeld sorgfältig prüfen? Eine Spurensuche.

Stimmen die Kennzahlen?

Wie leistungsfähig ein Versicherer ist, lässt sich am Geschäftsbericht ablesen: Darin enthalten sind Lageberichte, Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen sowie Bestandsdokumentationen. Foto: fotolia.com/Gerhard Seybert

Stimmt das Portfolio?

Die moderne Altersvorsorge ist vielfältig: Es gibt klassische und fondsgebundene Produkte, Garantien in unterschiedlicher Ausprägung. Und gut sortierte Anbieter sollten alle drei Schichten der Altersvorsorge bedienen können. Foto: fotolia.com/Urheber:Printemps

Wie erfahren ist der Anbieter?

 

Eine lange Marktgeschichte ist natürlich nicht alles – aber es sagt doch etwas aus, wenn ein Versicherer schon 100 Jahre oder noch länger erfolgreich im Geschäft ist. Noch besser ist es, wenn er schon lange auf das Thema Altersvorsorge spezialisiert ist. Foto: fotolia.com/Monica Cavalletti

Stimmt das Angebot?

Vergleichsrechner sind nicht nur für Endkunden interessant, sondern bieten auch Vermittlern gute erste Anhaltspunkte dafür, welcher Anbieter mit welchen Extras und Vorteilen auftrumpfen kann. Hier sollten auch eventuelle Zusatzoptionen wie ein Schutz vor Berufsunfähigkeit oder eine Hinterbliebenenversicherung in Betracht gezogen werden. Foto: fotolia.com/BillionPhotos.com

Wie steht es um die Sicherheit?

Eine aktuelle Befragung ergab, dass für 88% der Anleger die Sicherheit ihrer Altersvorsorge ein wichtiges Kriterium ist. Foto: fotolia.com/animaflora

Ist das Produkt verständlich?

Wer sich für mehrere Jahrzehnte festlegt, möchte es genau wissen. Eine gute Verständlichkeit des Produktes und seiner Funktionsweise sind deshalb unverzichtbar. In diesen Bereich fällt auch die Frage, ob sich der Kunde jederzeit informieren kann bzw. ob er regelmäßig informiert wird. Foto: fotolia.com/Maridav

 Wie gut ist der Service?

Klar, der Vermittler ist auch Ansprechpartner für seine Kunden. Trotzdem sollte auch aufseiten des Anbieters der Service stimmen. Wie steht es um die telefonische Erreichbarkeit? Sind die Kundenbetreuer freundlich? Foto: fotolia.com/stokkete